Polizeibericht Würzburg - 12.10.2019 |  wuerzburg24.com

Polizeibericht Würzburg – 12.10.2019

Linienbus stößt führerlos gegen Gebäudefassade

Innenstadt – Heute Morgen gegen 08.20 Uhr stand ein Linienbus der WVV in der Dominikanergasse in Würzburg. Nach derzeitigem Ermittlungsstand führte der Busfahrer gerade Arbeiten im Fahrzeuginneren, im hinteren Bereich des Gelenkbusses durch. In diesem Moment setzte sich das Fahrzeug auf Grund eines dortigen leichten Gefälles der Fahrbahn selbstständig in Bewegung. 

Der von Fahrgästen unbesetzte und temporär führerlose Bus rollte ca. 25m weit und prallte anschließend gegen die Außenfassade eines Bekleidungsgeschäfts in der Schönbornstraße.

Durch den augenscheinlich ungebremsten Aufprall entstand massiver Sachschaden sowohl an dem Bus selbst als auch an dem Geschäftsgebäude. Die vorläufige Schätzung zur Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 60.000 Euro. Personen kamen nicht zu Schaden.   Die weiteren Ermittlungen zum Verkehrsunfallhergang führt die Polizeiinspektion Würzburg Stadt.

Pkw durch unbekannten Täter beschädigt

Zellerau – Bereits am vergangenen Montag, gegen 15.00 Uhr, parkte ein 43-jähriger Würzburger seinen Pkw BMW in der Friedrichstraße in Würzburg. Als er am 08.10.19, um 08.00 Uhr, zu seinem Fahrzeug zurückkam, stellte er fest, dass ein bislang unbekannter Täter das vordere amtl. Kennzeichen abgerissen und damit die Motorhaube verkratzt hatte. Die Schadenshöhe wird auf ca. 1.500 Euro geschätzt. Die Polizeiinspektion Würzburg Stadt übernahm die Ermittlungen zur Täterfeststellung und bittet Zeugen der Tat unter 0931/457-2230 um sachdienliche Hinweise.

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.