Polizeibericht Würzburg - 11.03.2018 |  wuerzburg24.com

Polizeibericht Würzburg – 11.03.2018

16-Jährige unsittlich berührt – Polizei sucht Zeugen

Lindleinsmühle – In der Nacht von Samstag auf Sonntag hat ein Unbekannter eine 16-Jährige auf dem Nachhauseweg unsittlich berührt. Nachdem die Geschädigte sich losreißen konnte, ist der Täter in unbekannte Richtung geflüchtet. Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt führt die Ermittlungen.

 

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen befand sich eine 16-Jährige am späten Samstagabend, gegen 23:15 Uhr, mit dem Bus der Linie 12 auf dem Nachhauseweg. Während der Fahrt fiel ihr bereits der spätere Täter auf. Die junge Frau verließ den Bus an der Haltestelle „Straubberg“ und wollte zu Fuß nach Hause gehen.

Im Bereich der Kreuzung Versbacher Straße/Am Schwarzenberg sprach ein Unbekannter die 16-Jährige an, hielt sie fest und berührte sie unsittlich. Die Geschädigte konnte sich losreißen und rannte nach Hause. Der Täter flüchtete in unbekannte Richtung.

Die 16-Jährige kann den Unbekannten wie folgt beschreiben:

  • männlich
  • 20 Jahre alt
  • 170 cm groß
  • südländisches Aussehen
  • schwarze Haare, dunkler Vollbart
  • sprach deutsch mit ausländischem Akzent
  • bekleidet mit einer Basecap und Sportschuhen, ansonsten unbekannt

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt, Tel. 0931/457-2230, in Verbindung zu setzen.

Sexuelle Belästigung vor Diskothek – Polizei bittet um Zeugenhinweise

Innenstadt – Vor einer Diskothek in der Innenstadt hat ein Unbekannter in der Nacht von Freitag auf Samstag eine junge Frau unsittlich berührt. Die 22-jährige Geschädigte hat sich zur Wehr gesetzt und der Tatverdächtige schließlich von ihr abgelassen.

Etwa gegen 03:30 Uhr befand sich eine 22-Jährige vor einer Diskothek in der Augustinerstraße. Ein Unbekannter trat unvermittelt an die junge Frau heran, hielt sie fest und begann sie unsittlich zu berühren. Nachdem die Geschädigte sich zur Wehr setzte, flüchtete der Mann in unbekannte Richtung. Eine nach Eingang des Notrufs eingeleitete Fahndung verlief ergebnislos.

Die 22-Jährige kann den Unbekannten wie folgt beschreiben:

  • männlich
  • ca. 30-35 Jahre alt
  • 185 cm groß
  • normale Figur
  • dunkle Hautfarbe
  • dunkles, kurzes Haar
  • bekleidet mit Jeans und schwarzer Jacke

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt, 0931/457-2230, in Verbindung zu setzen.

Person mit Flasche attackiert

Junger Mann von drei unbekannten Tätern angegriffen

Innenstadt – Am frühen Samstagmorgen ist es auf der Juliuspromenade zu einer körperlichen Auseinandersetzung von mindestens vier Personen gekommen. Hierbei wurde ein 29-jähriger Mann von bisher drei unbekannten Tätern mit Fäusten attackiert und am Kopf mit einer Flasche verletzt. Anschließend flüchteten die Täter unerkannt vermutlich in Richtung des Ulmer Hofs. Der Geschädigte musste sich zur Behandlung ins nahegelegene Krankenhaus begeben. Zudem war der junge Mann auch noch alkoholisiert. Wer kann hierzu sachdienliche Hinweise geben?

Zeugen, welche die Tat oder den Täter beobachten konnten oder sonst sachdienliche Hinweise geben könne, werden gebeten sich telefonisch mit der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt, Tel. 0931/457-2230, in Verbindung zu setzen. 

Außenspiegel an Pkw abgetreten

Innenstadt – Der linke Außenspiegel eines schwarzen Audi A5 ist am Sonntag, um 02:15 Uhr, von einem Unbekannten abgetreten worden. Der bisher unbekannte Täter wurde hierbei beobachtet, wie er den Außenspiegel eines am Ulmer Hof geparkten Fahrzeuges beschädigte. Trotz der Notrufmitteilung der Zeugin, konnte sich der Mann unerkannt entfernen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 500 Euro.

Weitere Zeugen, welche die Tat oder den Täter beobachten konnten oder sonst sachdienliche Hinweise geben könne, werden gebeten sich telefonisch mit der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt, Tel. 0931/457-2230, in Verbindung zu setzen. 

Pkw bei Unfallflucht beschädigt

Sanderau – Zu einem Verkehrsunfall mit anschließendem unerlaubtem Entfernen vom Unfallort ist es in der Zeit von Freitag, 18:00 Uhr, bis Samstag, 16:00 Uhr, gekommen. Die 31-jährige Geschädigte hatte ihren schwarzen Opel Vectra im genannten Zeitraum in der Neubergstraße abgestellt. Als sie am Samstag zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, konnte sie einen frischen Unfallschaden dessen linken Außenspiegel feststellen. Der Unfallverursacher hatte sich, ohne sich weiter um die Regulierung des Schadens zu kümmern, entfernt. Die Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 500 Euro.  

Zeugen, welche den Unfall beobachten konnten oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich telefonisch mit der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt, Tel. 0931/457-2230, in Verbindung zu setzen. 

Lärmschutzwand beschmiert

Zwei Täter durch Polizei festgenommen

Sanderau – Am Samstag, gegen 18:00 Uhr, ist es an einer Lärmschutzwand in der Neubergstraße zu einer Sachbeschädigung durch Graffiti-Schmierereien gekommen.

Zwei Kinder, im Alter von 13 und 14 Jahren, hatten aus Abenteuerlust damit begonnen die Schutzwand, welche die am Stadtring gelegene Bahnstrecke von der Neubergstraße trennt, mit Farbe zu beschmieren. Aufgrund der Mitteilung eines Augenzeugens konnten die beiden Kinder jedoch wenig später durch mehrere Beamte der Polizei festgestellt werden. Eine anschließende Flucht der beiden, welche teilweise halsbrecherisch über die Gleisanlagen der Bahnstrecke führte, endete in den Armen einer der hinzugerufenen Streifenwagenbesatzungen.

Die beiden Kinder wurden anschließend zur Polizei verbracht und dort in die Obhut ihrer Eltern übergeben. Zuvor wurden die mitgeführten Farbspraydosen, sowie eine für das Aufzeichnen der Aktion verwendete Videokamera durch die Polizeibeamten sichergestellt. Die zwei Freunde müssen sich nun für den entstandenen Schaden, welcher auf ca. 5.000 Euro geschätzt wird, verantworten. Nach der erfolgten Sachverhaltsaufnahme durch die Polizei werden die weiteren Ermittlungen nun zuständigkeitshalber durch die Bundespolizeiinspektion Würzburg geführt.   

Unbekannter Täter entwendet Geldbörse während Einkaufstour

Innenstadt – Eine 32-jährige Frau befand sich am Samstagmittag auf Einkaufstour in der Würzburger Innenstadt. Als sie sich in einem Bekleidungsgeschäft in der Schönbornstraße umsah und ihre in ihrer Handtasche verstaute Geldbörse kurz aus den Augen ließ, wurde ihr diese von einem bisher unbekannten Täter entwendet. Den Diebstahl bemerkte sie erst, als sie an der Kasse ihre ausgesuchte Ware bezahlen wollte. Die Frau musste somit den Diebstahl von circa 340 Euro Bargeld, ihrer Ausweisdokumente sowie diverser Scheckkarten hinnehmen. Hinweise auf den Täter gibt es bislang nicht.

Rätselhafter Fahrraddieb

Fahrrad verschont – aber Zubehör entwendet

Innenstadt – Eine etwas seltsame Herangehensweise hat ein bisher unbekannter Täter an den Tag gelegt, als er im Zeitraum von Freitagmorgen bis Samstagmittag an einem abgestellten Fahrrad zwei Bremsbacken abmontiert hat sowie den Fahrradständer abgebrochen und mitgenommen hat. Das Fahrrad war zu dieser Zeit vor dem Kulturspeicher abgestellt. Die Schadenssumme beläuft sich auf circa 20 Euro. Hinweise zum Täter liegen bislang keine vor.

Zeugen, welche die Tat oder den Täter beobachten konnten oder sonst sachdienliche Hinweise geben könne, werden gebeten sich telefonisch mit der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt, Tel. 0931/457-2230, in Verbindung zu setzen. 

Geparkter Pkw beschädigt

Heckscheibe von geparktem Fahrzeug eingeschlagen

Rottenbauer – Der Fahrzeughalter eines in der Ulmenstraße geparkten grauen Seat, musste im Zeitraum von Freitagabend bis Samstagmittag eine zerbrochene Heckscheibe hinnehmen. Diese wurde durch einen bisher unbekannten Täter mit einem Gegenstand eingeschlagen. Aus dem Fahrzeug wurde nichts weiter entwendet. Der Schaden beläuft sich auf circa 1.000 Euro. Zeugen, welche die Tat oder den Täter beobachten konnten oder sonst sachdienliche Hinweise geben könne, werden gebeten sich telefonisch mit der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt, Tel. 0931/457-2230, in Verbindung zu setzen.

 

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.