Polizeibericht Würzburg - 06.01.2020 -  wuerzburg24.com

Polizeibericht Würzburg – 06.01.2020

Für drei Fußballfans endete die Stadtmeisterschaft in der Arrestzelle

Würzburg – Am Sonntag fand die 38. Würzburger Stadtmeisterschaft im Hallenfußball in der s.Oliver Arena statt. Nach einem zunächst ruhigen Verlauf kam es in unmittelbarer Nähe der s.Oliver Arena gegen 15.00 Uhr zu einem gewaltsamen Aufeinandertreffen von Würzburger und Schweinfurter Fußballanhängern.

Hier mussten die Einsatzkräfte der Polizei mit Zwangsmaßnahmen die streitenden Gruppierungen mit insgesamt rund 50 Personen trennen. Nachdem sich kurz darauf drei der geflüchteten Beteiligten wieder im Bereich der Veranstaltung aufhielten, wurden sie von der Polizei in Gewahrsam genommen. Bis zum Ende der Veranstaltung mussten die drei Männer im Alter von 19 bis 23 Jahren in der Arrestzelle verbleiben.

Gegen 20.30 Uhr wurden randalierende Personen in der Domstraße gemeldet. Wie sich herausstellte, zog eine Gruppe Augsburger Fußballfans durch die Domstraße und riss verschiedene Plakate von Plakatträgern. Von den 9 jungen Männern im Alter von 17 bis 28 Jahren wurden die Personalien festgestellt, bevor Sie die Heimreise mit dem Zug antreten durften. Sollten die weiteren polizeilichen Überprüfungen ergeben, dass Sachschäden entstanden sind, wird gegen die Männer Anzeige wegen Sachbeschädigung erstattet.

Fahrrad entwendet

Zellerau – In der Zeit von Weihnachten bis zum Dreikönigswochenende ist in der Dreikronenstraße ein Fahrrad entwendet worden. Die 24-jährige Geschädigte stellte ihr Rad am 1. Weihnachtsfeiertag auf Höhe der Hausnummer 13 ab. Hierbei sicherte sie ihr Fahrrad mit einem Schloss. Als sie am Sonntag zu ihrem Rad zurückkehrte, war es entwendet. Der Wert des entwendeten Fahrrades beträgt knapp 500 Euro. Hinweise auf den unbekannten Täter liegen keine vor. Wer Hinweise zu der Taten oder dem Tätern geben kann, wird gebeten sich bei der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt unter der Tel.-Nr. 0931/457-2230 zu melden.

Würzburg Land

Zwei Einbrüche in Wohnhäuser

Polizei sucht Zeugen

Landkreis Würzburg – In Hettstadt und Kürnach sind Unbekannte während der vergangenen Tage in Wohnhäuser eingestiegen bzw. haben dies versucht. Der Sach- und Beuteschaden beläuft sich gewiss auf mehrere hundert Euro.

In der Hettstädter Hedenstraße misslang das Vorhaben der Täter zwischen Donnerstag und Samstag in ein Einfamilienhaus einzusteigen. Sie scheiterten an der Terrassentüre, verursachten dabei jedoch Sachschaden in Höhe von rund 300 Euro.

In der Kürnacher Tannenstraße nutzten die Täter die Abwesenheit der Bewohner seit dem Silvestertag, um sich über das Kellerfenster gewaltsam Zutritt zu dem Anwesen zu verschaffen. Darin durchsuchten sie mehrere Räume und erbeuteten Bargeld und Schmuck in noch nicht exakt bekanntem Wert. Der Sachschaden liegt bei etwa 800 Euro.

Die Polizeiinspektion Würzburg-Land führt in beiden Fällen die Ermittlungen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung unter Tel. 0931/457-1630.

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.