Graffiti-Kunst auf der Landesgartenschau |  wuerzburg24.com

Graffiti-Kunst auf der Landesgartenschau

Würzburg – Das Streetmeet 2017 findet in diesem Jahr vom 7. bis 13. August auf dem Gelände der Landesgartenschau Würzburg 2018 statt. Vier Gruppen mit jeweils bis zu sieben Graffiti- Künstlern aus Würzburg nutzen derzeit die Chance, das Kopfgebäude der ehemaligen Shopping-Mall der US-Amerikaner in stilistisch vielfältiger Weise an drei Seiten vollständig zu bemalen.

„Die Idee, das Streetmeet 2017 zu konzentrieren und die Gruppen nicht auf verschiedene Flächen an unterschiedlichen Standorten zu verteilen, lässt sich durch die Kooperation mit der Landesgartenschau Würzburg wunderbar umsetzen“, so Christoph Ulherr, einer der Organisatoren.

Auch Ingolf Stöcker, verantwortlich für das Kulturprogramm der Landesgartenschau, freut sich über die Aktion: „Wir lassen den Künstlern freie Hand bei der Gestaltung ihrer Wandgemälde an der Mall und sind gespannt, was auf dem Hubland entstehen wird.“ Möglich wird das Projekt durch die Unterstützung des Fachbereichs Jugend und Familie der Stadt Würzburg, durch die Stadtbau Würzburg GmbH sowie die Bereitstellung von Hebebühnen und Hubsteigern durch Möller manlift GmbH & Co KG.

Ganz nach dem Motto „Das Auge isst mit“ wird das Gebäude der ehemaligen Mall von außen aber auch im Innern zur Landesgartenschauzeit ein besonderes Highlight sein. Geplant ist, die Funktion des Food-Courts wiederzubeleben. So dürfen sich die Besucher auf Streetfood, Craft Beer und andere amerikanische und auch fränkische Spezialitäten freuen.

Das Graffitiprojekt läuft noch bis Sonntag. Wer die Sprayer in Aktion sehen und beim Entstehen eines sogenannten Murals dabei sein möchte, kommt einfach vorbei. Besonders am Wochenende lohnt es sich, den Künstlern bei der Arbeit zuzusehen, wenn die Wände fast vollständig besprüht und die Kunstwerke kurz vor Fertigstellung sind. Das Streetmeet findet seit 2013 mittlerweile schon zum fünften Mal in Würzburg statt. Bei dem einwöchigen „Festival“ bemalen jedes Jahr lokale oder, wie in den Vorjahren, auch aus dem Ausland angereiste Streetart- und Graffitikünstler große, freie Flächen im Würzburger Stadtgebiet.


Bild: Graffiti-Kunst auf der Landesgartenschau (Foto: Landesgartenschau 2018)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.