Würzburger Weihnachtsmarkt 2017 |  wuerzburg24.com

Würzburger Weihnachtsmarkt 2017

Würzburger Weihnachtsmarkt 2017
Würzburger Weihnachtsmarkt 2017

Der stimmungsvolle Würzburger Weihnachtsmarkt 2017 lädt vom Freitag 01. bis Samstag 23. Dezember zum Einkaufen, sich inspirieren lassen, zum Genießen und Vorfreuen ein. Tradition, Atmosphäre und natürlich das vielfältige Angebot der festlich geschmückten Stände zeichnen den Würzburger Weihnachtsmarkt besonders aus.

Bereits um das Jahr 1800 gab es in Würzburg einen Weihnachtsmarkt und diese Tradition führt die Stadt weiterhin fort. Erleben Sie einen der stimmungsvollsten Weihnachtsmärkte Deutschlands vor historischer Kulisse mit der gotischen Marienkapelle und dem Falkenhaus.

Würzburger Weihnachtsmarkt 2017

Der Würzburger Weihnachtsmarkt 2017 wird mit insgesamt 145 Ständen im Vergleich zu den Vorjahren der größte Weihnachtsmarkt. Damit fügt sich das breitgefächerte Angebot der Händler in die historische Kulisse von Falkenhaus und gotischer Marienkapelle ein: Gewürze, Christbaumschmuck und Schnitzereien, Kerzen, Keramik, Spielwaren, Kinderkarussels und vielem, was zur Weihnachtszeit gehört. Selbstverständlich fehlt der Glühwein genauso wenig wie die gebrannten Mandeln und andere Spezialitäten, die Leib und Seele erwärmen.

Seit drei Jahren steigern Weihnachtsstände am Beginn der neu gestalteten Fußgängerzone in der Eichhornstraße die Attraktivität des Würzburger Weihnachtsmarktes. Die große neue Weihnachtspyramide und die neuen Essensstände, insbesondere aber auch die Krippen- und Kerzenverkaufsstände wurden von den Besucherinnen und Besuchern gut angenommen. Aus diesem Grund wurde durch Änderung der Marktsatzung der Bereich des Weihnachtsmarktes nochmals entlang der Eichhornstraße erweitert. Insgesamt 22 Stände werden nun in der Eichhornstraße platziert und der Weihnachtsmarkt wird bis zum neugestalteten Platz (Kreuzung Eichhorn- und Spiegelstraße mit der Dominikanergasse) geführt.

Dabei wurde auch in dem neuen Bereich auf eine bunte Mischung bei der Auswahl der Stände geachtet. Unter anderem Wurstschmankerl, Süßwaren, Kinderkarussell und zahlreiche weihnachtliche Verkaufsstände, sowie Kunsthandwerk wird es in diesem Bereich geben. Im erweiterten Teil des Weihnachtsmarktes werden in der Eichhornstraße folgende Marktstände neu sein:

Die Brüder Rainer, Rolf und Dieter Schrade aus Kreuzwertheim sind erstmals mit ihrem Stand „Kristallklang“ vertreten. Live an ihrem Stand führen sie das Kunsthandwerk des Glasblasens vor, woraus unter anderem Glasschmuck, Ornamente, Weihnachtsschmuck und Kerzenleuchter entstehen. Zur Vorführung ist ein Glasbrenner immer am Stand dabei und Kinder und Jugendliche dürfen sich selbst gerne mal am Glasblasen probieren. Die drei Brüder konnten ihr kunsthandwerkliches Können schon auf Messen in New York, San Francisco, Barcelona oder Taiwan vorführen. Ihr Stand erhielt als besondere Auszeichnung den Publikumspreis „Schönster Weihnachtsmarktstand“ in 2014 auf dem Kölner Weihnachtsmarkt.

Ganz neu ist ein Weihnachtsstand mit dem Eigennamen „Schönes aus Holz“ der Firma Spiel und Kunst aus Freudenstadt im Schwarzwald. Dort wird in eigener Holzwerkstatt gedrechselt, gesägt und gefräst: Dekoratives für Wohnung, Haus und Garten wie Weihnachtsengel, Wichtel, Schalen und Vasen sowie Fensterbilder und Anhänger. Spezielle Anfertigungen werden in Kombination von Holz zu Glas, Kristall, Filz oder Achat gefertigt.

Das Atelier „Silbersteinhof““aus Aura an der Saale (Landkreis Bad Kissingen) bietet Kunsthandwerk mit vielen Unikaten und eigenen Designs an. Dabei werden Holz, Stoff, Metalle und Stein zu verschiedensten Schmuckstücken, Klangschalen und als Spezialität zu höchst individuellen Vogelhäusern verarbeitet. Dies wurde in den vergangenen 35 Jahren auf dem Heidelberger Weihnachtsmarkt angeboten und erfreute sich dort großer Beliebtheit. Nunmehr kann es als echtes regionales Kunsthandwerk auch in Unterfranken betrachtet und erworben werden.

Dieses Jahr das erste Mal auf dem Weihnachtsmarkt in Würzburg mit einem eigenen Stand dabei ist Jürgen Günther, der die Plätzchenbackformen „Ausstecherle“ anbietet, woran sich nicht nur Weihnachtsbäcker erfreuen können.

Eröffnung mit dem Oberbürgermeister

Die Eröffnung wird am Freitag, 01. Dezember ab 17.30 Uhr mit einem Musikprogramm auf der Bühne am Unteren Marktplatz gefeiert. Um 18 Uhr wird der Weihnachtsmarkt durch Oberbürgermeister Christian Schuchardt offiziell eröffnet.

Für Jung und Alt gibt es ein buntes und abwechslungsreiches Musik- und Unterhaltungsprogramm auf der weihnachtlich dekorierten Bühne auf dem Unteren Marktplatz. Zahlreiche bekannte Künstler und Musik- und Chorgruppen aus Würzburg und der Region werden täglich abends für die Unterhaltung der Weihnachtsmarktbesucher sorgen. Vom Kinder- und Jugendchor bis zu den Blaskapellen und Alphornbläsern, vom Gospelchor bis zur Jazz-Combo ist eine attraktive Mischung an weihnachtlicher und besinnlicher Musik geboten. Es ist für jeden etwas dabei und wie immer ist das Zuschauen und Zuhören ohne Eintritt möglich. Das genaue Tagesprogramm ist auf der Stadtseite www.wuerzburg.de nachzulesen.

Nikolaus

Auch der Heilige Nikolaus hat seinen Besuch am Sonntag, 6.12.2017, ab 16.00 Uhr, auf dem Würzburger Weihnachtsmarkt bereits fest zugesagt. Sicher hat er auch seine Schokoladen und Zuckerwaren für die Kleinen eingepackt.  (Bühne, Unterer Markt)

Würzburger Weihnachtsmarkt

  • Montag – Samstag 10:00 – 20:30 Uhr
  • Sonntag 11:00 – 20:30 Uhr

Busparkplätze: Busparkplätze Friedensbrücke / Dreikronenstraße (10 Min. Fußweg bis Marktplatz)

Straßenbahn-Nikolauswagen und Fahrten an Advents-Samstagen
Nikolauswagen an den Adventswochenenden
Nikolauswagen

Alle Jahre wieder sorgt die Nikolausstraßenbahn der Würzburger Straßenbahn in der Adventszeit für strahlende Kinderaugen, fahren mit ihr doch Nikolaus und Knecht Ruprecht höchstpersönlich durch das weihnachtliche Würzburg und verteilen Süßigkeiten an die mitfahrenden Kinder. Ab dem ersten Adventswochenende kann es wieder losgehen!

In der Woche vor dem ersten Advent wird die historische Straßenbahn, die außerhalb der Adventszeit als „Schoppenexpress“ im Einsatz ist und als Partywagen für private Feiern gebucht werden kann, zur Nikolausbahn umgebaut. An den Adventswochenenden und am Heiligen Abend pendelt sie dann auf der Strecke der Linie 1 zwischen Sanderau und Hauptbahnhof. Die Nikolausbahn ist bereits seit 1987 im Einsatz.

Wie in den Vorjahren verkehrt die Nikolausbahn auch in diesem Jahr an den Adventssamstagen von 09:33 Uhr bis 13:27 Uhr und von 14:13 Uhr bis 18:07 Uhr, an den Sonntagen von 13:03 Uhr bis 18:16 Uhr. Zur Mitfahrt wird ein Sonderfahrschein benötigt: Erwachsene zahlen 1,00 Euro, Kinder 0,50 Euro. Beide Fahrscheine sind ohne Umsteigeberechtigung.

Künstlerweihnachtsmarkt

An den Samstagen und Sonntagen findet zusätzlich der Künstlerweihnachtsmarkt im historischen Innenhof des Rathauses, Eingang Domstraße, statt. Dort kann man in Ruhe das  kunsthandwerkliche Angebot von 30 Künstlern und Handwerkern bestaunen: Silber- und Goldschmuckunikate, selbst gefertigte Christbaumkugeln, Originalölbilder und Aquarelle, Puppen und Puppenkleider, Perlenschmuck, Holzspielzeug, Weidenkörbe und Wollaccessoires und vieles mehr, und alles handgefertigt!

Öffnungszeiten des Künstlerweihnachtsmarkts:

  • Samstag, 02.12.2017 / Sonntag, 03.12.2017,
  • Samstag, 09.12.2017 / Sonntag, 10.12.2017,
  • Samstag, 16.12.2017 / Sonntag, 17.12.2017,
  • Samstag, 23.12.2017
  • An den Samstagen jeweils von 10:00 – 19:30 Uhr,
  • an den Sonntagen jeweils von 11:00 – 19:30 Uhr.

WLAN kostenlos auf dem Weihnachtsmarkt

Mit dem kostenlosen „WüFi“ in der Würzburger Innenstadt surfen, Nachrichten oder Fotos übers Smartphone verschicken – was beim Weihnachtsmarkt vor zwei Jahren als Testlauf startete, hat sich inzwischen als absolutes Erfolgsmodell erwiesen. Auch in diesem Jahr bietet die Würzburger Versorgungs- und Verkehrs-GmbH (WVV) im Advent wieder eine Stunde freies WLAN rund um den Oberen und Unteren Markt sowie in der Eichhornstraße und Spiegelstraße.

Die mobile Nutzung von Internet und sozialen Medien ist heutzutage selbstverständlich. Insbesondere bei Events in der Innenstadt verabredet man sich online oder postet Bilder in Facebook, Instagram & Co.  Auch die WVV surft auf dieser Welle und bietet mit dem „WüFi“ im Innenstadtbereich eine Stunde gratis Surfen für alle an. Die beim Würzburger Weihnachtsmarkt 2015 als Testlauf gestartete Aktion kommt sowohl bei den Würzburger Bürgerinnen und Bürgern wie auch bei Gästen bestens an und wurde im letzten Jahr um weitere Hotspots erweitert – Tendenz weiter steigend.  Seit Beginn der Bereitstellung des kostenlosen WLANs hat sich der Zugriff auf die WüFi-Hotspots mehr als verdoppelt.

Auch in diesem Jahr haben die Besucherinnen und Besucher des Würzburger Weihnachtsmarktes wieder die Möglichkeit Am Oberen und Unteren Markt, in Eichhornstraße, Spiegelstraße, Schönbornstraße und in der Domstraße täglich eine Stunde kostenfrei im Internet zu surfen und bei einer Tasse Glühwein Grüße vom Würzburger Weihnachtsmarkt an ihre Freunde und Bekannten zu verschicken, ohne dabei das eigene Datenvolumen zu strapazieren.

„Die WVV übernimmt als regionales Energieversorgungsunternehmen Verantwortung für die Stadt und den Landkreis Würzburg“, sagt Frank Backowies, Bereichsleiter Markmanagement der WVV und ergänzt: „Die Bürger und deren Lebensqualität liegen uns am Herzen, deshalb bauen wir das kostenlose „WüFi“ in der Würzburger Innenstadt aus, damit jeder täglich eine Stunde kostenlos surfen kann. Besonders WVV-Energiekunden werden in absehbarer Zeit noch mehr vom WVV-WLAN profitieren.“

Download

Der stimmungsvolle Würzburger Weihnachtsmarkt lädt zum Genießen, Vorfreuen und zum Einkaufen ein. In der Broschüre „Advent, Weihnachten, Silvester 2016“ finden Sie alle Informationen rund um Weihnachten in Würzburg. Lassen Sie sich inspieren!

Hier geht es zum Blätterkatalog.

Christbaummarkt startet

In der Zeit vom 12.12.2017 bis 23.12.2017 wird der Christbaummarkt 2017 wieder auf der Ostseite der Balthasar-Neumann-Promenade, zwischen dem Residenzplatz und der Ottostraße, entlang des Hofgartens, durchgeführt.

Öffnungszeiten: Montag-Samstag: 10.00 Uhr bis 20.00 Uhr, Sonntag: 11.00 Uhr bis 20.00 Uhr.

Impressionen vom Würzburger Weihnachtsmarkt

Weihnachtsmärkte im Fränkischen Weinland

Auch im Fränkischen Weinland findet man in der Adventszeit kleine, aber feine stimmungsvolle Weihnachtsmärkte.

Weihnachtsmarkt Bad Mergentheim
Datum:    14.12.17 – 17.12.17
Zeit:    Donnerstag: 15:00 bis 20:00 Uhr
Freitag bis Sonntag: 12:00 bis 20:00 Uhr
Infotelefon:    07931/57-3306

Glänzende Kinderaugen, eine festlich geschmückte Innenstadt bei festlicher musikalischer Gestaltung ist der Rahmen für einen der schönsten Weihnachtsmärkte Deutschlands, der am 1412. um 16:00 Uhr offiziell durch Oberbürgermeister Udo Glatthaar eröffnet wird.

In der Zeit bieten rund 70 Weihnachtsmarktstände ihre Waren und Köstlichkeiten an.

Christkindles Werkstätten Rödelsee
Datum:    24.11.17 – 26.11.17
Zeit:    Freitag: 16:00 bis 20:00 Uhr
Samstag: 14:00 bis 20:00 Uhr
Sonntag: 11:00 bis 20:00 Uhr
Infotelefon:    0170/2280729

Schönes und Exklusives für Weihnachten!

Lassen Sie sich vom Flair des Marktes einstimmen auf die weihnachtliche Zeit und genießen Sie mit allen Sinnen den mit Fackeln und Feuern liebevoll geschmückten Schlosshof und die prachtvoll erstrahlenden Räume im Schloss.

Buntes Treiben an allen Verkaufsständen von Handwerkern, Kunsthandwerkern, Künstlern beim Krippenbauen, Schnitzen, Töpfern, Backen, Schmieden und vielem mehr.

Spezialitäten wie fränkischen Glühwein, Feuerzangenbowle über offenem Feuer, Wildbratwurst , Lebkuchen und Bratäpfel bietet das kulinarische Angebot.

www.roedelsee.de

Weihnachtsmarkt auf dem Schweinfurter Marktplatz
Datum:    29.11.17 – 23.12.17
Zeit:    Donnerstag bis Samstag: 11.30 bis 21.00 Uhr, Sonntag bis Mittwoch: 11.30 bis 20.00 Uhr
Infotelefon:    09721/51-3474
Hinweis:    Auch für Kinder bis 12 Jahre geeignet

Vor der festlichen Kulisse des historischen Rathauses bietet der Schweinfurter Weihnachtsmarkt ein attraktives Warenangebot. Das Sortiment reicht von Geschenken aller Art, typischen Weihnachtsartikeln, wie Christbaumschmuck und Wachskerzen, Krippen, Spielsachen, Keramik- und Glaswaren, Wollartikeln bis hin zu Bränden, Likören etc. Auch im Getränke- und Imbissbereich warten viele leckere Angebote auf die Besucher. Das Rahmenprogramm bietet mit festlichen Konzerten, den Besuchen des Nürnberger Christkinds und des Nikolaus, einem Kindertag, Stollenwiegeaktionen, usw. für jeden Geschmack etwas an.

Als Ergänzung zum Weihnachtsmarkt wird am 3. Advents-Wochenende im Vorraum der Ausstellungshalle „Altes Rathaus“ unter dem Torbogen am Marktplatz ein Kunsthandwerkermarkt veranstaltet. Angeboten werden handgefertigte Waren wie z.B. Schmuck, Metallkreationen, Tonfiguren, Patchwork Artikel, Holzarbeiten, Bildhauerei, Glaswaren, handgefertigte Porzellanpuppen sowie sonstige Bastelarbeiten.

www.schweinfurt.de

Adventsmarkt in Sennfeld
Datum:    02.12.17 – 03.12.17
Zeit:    Samstag: 14:00 bis 20:30 Uhr
Sonntag: 10:30 bis 19:00 Uhr
Infotelefon:    09721/76510
Hinweis:    Auch für Kinder bis 12 Jahre geeignet

„Ein Erlebnis für die ganze Familie“

Der in der Region bekannte und mittlerweile schon zur Tradition gewordene beliebte Sennfelder Adventsmarkt findet wieder an zwei Tagen rund um den Sennfelder Plan statt. Unter dem Motto „Ein Erlebnis für die ganze Familie“ erwartet Sie wieder in einer besinnlichen und stimmungsvollen Atmosphäre an zahlreichen Ständen eine Vielfalt an weihnachtlichen Artikeln und Geschenkideen, die nicht alltäglich sind.

Das breitgefächerte Angebot an kulinarischen Genüssen bietet für jeden Gaumen etwas. Außerdem bietet der Sennfelder Adventsmarkt an beiden Tagen ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm für Jung und Alt.

Ein Anziehungspunkt ist auch immer wieder die „lebende Krippe“. Der Besuch des Nikolaus an beiden Tagen und weitere Aktionen sorgen für Abwechslung bei unseren kleinen Besuchern.

www.sennfeld.de

Volkacher Weihnachtsstraße
Datum:    02.12.17 – 03.12.17
Zeit:    Samstag: 14:00 bis 20:00 Uhr
Sonntag: 11:00 bis 18:00 Uhr
Infotelefon:    09381/40112
Hinweis:    Auch für Kinder bis 12 Jahre geeignet

Im Herzen der Altstadt erleben die Besucher zwischen den beiden Stadttoren zahlreiche Weihnachtsbuden mit Kunsthandwerk, einer Kinderbackstube und vielem mehr. Winzer- und Gastronomiehöfe öffnen ihre Tore und bieten Raum für Kunst & Kultur zu Weihnachten. Auch die Geschäfte öffnen samstags und sonntags für einen adventlichen Einkaufsbummel!

www.volkach.de

Künstler -Weihnachtsmarkt in Sommerhausen
Datum:    02.12.17 – 03.12.17
Zeit:    13:00 bis 19:00 Uhr
Infotelefon:    09333/509

Der Sommerhäuser Weihnachtsmarkt – ein exquisiter Markt, bei dem die teilnehmenden Künstler und Kunsthandwerker mit Fingerspitzengefühl ausgewählt werden.

Sie bieten ihre Erzeugnisse in Höfen, Häusern und Gewölbekellern, in Ateliers und Galerien feil. Nur wenige Stände an der Kirche ergänzen die Ausstellungsörtlichkeiten, die alle in dem von einer gut erhaltenen Wehrmauer umgebenen Altort mit seinem mittelalterlichen Erscheinungsbild zu finden sind. Dadurch hat der Weihnachtsmarkt ein Flair, welches die zahlreichen Besucher ebenso begeistert wie das anspruchsvolle Angebot. Der historische Altort mit den kleinen Gassen, Türmen, Fachwerkhäusern und den vielen Künstlern bietet die perfekte Kulisse.

Kirchenkonzerte und Theateraufführungen in den beiden Sommerhäuser Theatern steigern die vorweihnachtliche Stimmung.

www.sommerhausen.de

Weihnachtsmarkt Iphofen
Datum:    09.12.17 – 10.12.17
Zeit:    Samstag, feiertags: 15:00 bis 21:00 Uhr
Sonntag: 11:00 bis 18:00 Uhr
Infotelefon:    09323/870306

Der traditionelle Weihnachtsmarkt

Über 50 Aussteller laden ein zu einem Bummel über den festlich geschmückten Rathausvorplatz, in den Rathauskeller und die Vinothek sowie rund um das neue Dienstleistungszentrum.

Das Angebot reicht von vielfältigem Kunsthandwerk, dekorativer Weihnachtsfloristik, Gebasteltem & Nützlichem bis hin zu kulinarischen Spezialitäten und süßen Leckereien. An einer heißen Feuerzangenbowle oder fränkischem Glühwein kann man sich die kalten Finger wärmen.

Weihnachtlich geht es auch in der Vinothek zu. Bei einem Bummel durch die geschmückte Galerie oder den Gewölbekeller kann man schon Geschenke für Weihnachten aussuchen oder einfach das geschmackvolle Ambiente genießen.

Der Iphöfer Weihnachtsmarkt ist ein vorweihnachtliches Highlight. Egal, ob vom Bauhof kreativ gestaltete Dekoration, die dem Markt ein besonderes Flair verleiht, oder weihnachtlich beleuchtete Buden – die Macher des Iphöfer Weihnachtsmarktes bemühen sich besonders um authentische Weihnachtsstimmung.

Kürnacher Weihnachtsmarkt am Kirchberg
Datum:    02.12.17 – 03.12.17
Zeit:    Samstag: 17:00 bis 22:00 Uhr
Sonntag: 14:00 bis 20:00 Uhr
Infotelefon:    09367/982447
Hinweis:    Auch für Kinder bis 12 Jahre geeignet

Klein aber fein im Herzen Kürnachs

Lassen Sie sich mit stimmungsvollen Liedern und Klängen der örtlichen Vereine auf die Vorweihnachtszeit einstimmen. Besuchen Sie den Kürnacher Weihnachtsmarkt in idyllischem Ambiente am Kirchberg mit Kunsthandwerkern und kulinarischen Genüssen. Neben üblichen Speisen und Getränken hat sich die Kürnacher Feuerzangenbowle – hausgemacht als besonderer Genuss erwiesen. Begegnung, Weihnachtsatmosphäre, Spiel und Spaß für Kindern und tolle Weihnachtsideen und die Möglichkeit Geschenke einzukaufen erfreuen immer wieder die Besucher.

An beiden Tagen beschließt der Nachtwächter den Weihnachtsmarkt. Parken unter anderem an den Parkscheunen möglich. Der Weihnachtsmarkt findet bei jedem Wetter statt.

www.kuernach.de

Veitshöchheimer Altortweihnacht
Datum:    01.12.17 – 03.12.17
Zeit:    Freitag: 17:00 bis 22:00 Uhr
Samstag: 15:00 bis 20:00 Uhr
Sonntag: 13:00 bis 19:30 Uhr
Infotelefon:    0931/7105582

Im geschmückten Rathausinnenhof und am Vorplatz der St. Vitus Kirche findet an den Adventswochenenden traditionell die „Veitshöchheimer Altortweihnacht“ statt.

Die Besucher sind eingeladen, das besinnliche Ambiente zwischen den weihnachtlich geschmückten Holzhüttchen zu genießen und sich die Hände am heißen Getränk zu wärmen. In den Ständen findet man liebevoll in Handarbeit hergestellte Geschenke, wie Holzspielzeug und Töpferwaren, Schmuck und Textilarbeiten, Edelbrände und Gewürze. Auch kulinarische Spezialitäten aus den Partnergemeinden sowie Imkereiprodukte werden angeboten. Zur Stärkung gibt es neben leckerem Weihnachtsgebäck, Punsch und Glühwein die beliebten Crêpes und verschiedene herzhafte Speisen.

Das zusätzliche Rahmenprogramm mit adventlichen Konzerten, Weihnachtsgeschichten und einer Führung mit dem Nachtwächter stimmt Gäste aus Nah und Fern auf das Fest ein. Mit Bastelstunden und dem Besuch von Nikolaus und Christkind dürfen auch die kleinen Gäste die vorweihnachtliche Zeit erleben.

www.veitshoechheim.de

Röttinger Winterzauber
Datum:    02.12.17 – 10.12.17
Infotelefon:    09338/9728-55

Vom 2. bis 10. Dezember 2017 bietet der Röttinger Marktplatz ein Adventsvergnügen der besonderen Art.

Eine Kunststoff-Eisbahn mitten auf dem Marktplatz lädt täglich (bis Mitte Januar 2018) zum Wintersport ein. Nicht nur das obligatorische Eislaufen ist hier möglich, sondern auch Eisstock-Schießen für Gruppen (nach Anmeldung). Das Eisstock-Schießen eignet sich als abwechslungsreiche Weihnachtsfeier oder Ausflugsziel. Die Kunststoff-Eisbahn kann mit normalen Schlittschuhen befahren werden. Fehlen die nötigen Schlittschuhe, so kann man sich beim Schlittschuhverleih eindecken.

Neben der Eisfläche können vor dem barocken Röttinger Rathaus diverse kulinarische Genüsse (u.a. Wildburger) sowie Glühwein der Lage „Röttinger Feuerstein“, auch unter der Woche, genossen werden. Wollig warm ist es in der Schneebar im Original Mongolen-Zelt, in dem sich die erwachsenen Besucher mit Jagertee, Kaffee und Edelbränden am Bollerofen aufheizen können. Für die kleinen Besucher gibt es eine Kinder-Ecke im Rathaus 2.OG zum Aufwärmen.

An den Wochenenden öffnet der Kunsthandwerker-Markt jeweils Samstag ab 14 Uhr und Sonntag ab 13 Uhr. In den Markthütten und dem Rathaus finden sich verschiedene handgemachte Schätze wie hochwertiges aus der Holzmanufaktur, ausgefallener Schmuck, kreative Kerzen, Aquarellkunst, Strickarbeiten, Dekorationsware, Liköre, Krippen, Upcycling, Ideen aus Stein u.v.m. Vorort kann man sogar Handwerkskunst live bewundern – es wird gesponnen, geklöppelt und Kunst mit der Motorsäge betrieben. Ein Weihnachtsbaumverkauf sorgt für das nötige grün an Weihnachten.

Ein Rahmenprogramm mit Feuershow, Verlosungsaktionen, Eisbahn-Parcours, die 5. Röttinger Eisstock-Stadtmeisterschaft, Adventskindertheater, Besuch vom Nikolaus, weihnachtliches Basteln, die 7. Röttinger Glühweinprobe, 2. Adventszauber mit dem Jungen Theater der Frankenfestspiele und vielem mehr runden das Angebot ab.

www.roettingen.de

Marktheidenfelder Weihnachtsmarkt
Datum:    07.12.17 – 10.12.17
Zeit:    10:00 bis 20:00 Uhr
Infotelefon:    09391/50040
Hinweis:    Auch für Kinder bis 12 Jahre geeignet

Der traditionelle Weihnachtsmarkt findet jährlich am zweiten Adventswochenende in der stimmungsvoll, vorweihnachtlich geschmückten Altstadt statt.

Die weihnachtlichen Verkaufshäuschen und Stände auf dem Markt, rund um die Laurentius-Kirche, die Alte Schmiede und das Alte Rathaus offerieren wieder originelle Geschenkideen und kulinarische Köstlichkeiten. Neben Weihnachtskrippen, Handarbeits- und Wollartikeln werden auch Imkereiprodukte, eingemachte Marmeladen, Holzartikel und -spielsachen für Groß und Klein, Kräuter, Tee und Weihnachtsdekoration sowie Kunsthandwerk angeboten.

Gastronomisch werden die Besucher mit allerlei Süßem und Herzhaftem verwöhnt und mit weihnachtlicher Musik verschiedener Gesangs- und Musikgruppen aus Martktheidenfeld und der Umgebung auf die Festtage eingestimmt.

Natürlich ist auch wieder der Nikolaus der Werbegemeinschaft in der Stadt unterwegs und verteilt kleine Geschenke an die Kinder. Eine Märchenerzählerin am Spinnrad freut sich über einen Besuch der Kinder.

Kutschfahrten, Kinderkarussell, Marionettentheater und Altstadtrundgänge runden das Unterhaltungsangebot ab.

www.stadt-marktheidenfeld.de

Advenstgässle Ochsenfurt
Datum:    16.12.17 – 17.12.17
Zeit:    14:00 bis 20:00 Uhr
Infotelefon:    09331/9757

Stöbern Sie in Höfen, Häusern und „auf der Gass“ durch allerlei Selbstgemachtes und genießen Sie einen Glühwein im historischen Ambiente.

Kitzingen leuchtet – Der Kitzinger Weihnachtsmarkt
Datum:    08.12.17 – 10.12.17
Zeit:    Freitag: 15:00 bis 20:00 Uhr
Samstag: 11:30 bis 20:00 Uhr
Sonntag: 12:00 bis 20:00 Uhr
Infotelefon:    09321/208888

Rund um die größte Adventskerze Bayerns, den angestrahlten Marktturm, reihen sich weihnachtlich geschmückte Buden. Unter dem Motto „alles was man vor dem Fest noch braucht“ bieten Aussteller aus Nah und Fern Schönes, Individuelles, Liebenswertes und Handwerkliches an.

Die Angebotspalette reicht von hochwertigem Christbaumschmuck, netten kleinen Geschenken bis hin zu Delikatessen wie Wildfleisch, Bränden und Stollen. Ein attraktives, kulturelles Rahmenprogramm begleitet den Weihnachtsmarkt.

www.kitzingen.info

Marktbreiter Schlossweihnacht
Datum:    09.12.17 – 10.12.17
Zeit:    Samstag: 15:00 bis 21:00 Uhr
Sonntag: 14:00 bis 19:00 Uhr
Infotelefon:    09332/591595
Hinweis:    Auch für Kinder bis 12 Jahre geeignet

An den festlich geschmückten Ständen werden den Besuchern viele weihnachtliche Produkte, Geschenkartikel, Kunsthandwerk und regionale Produkte angeboten.

Wolle und Selbstgestricktes findet sich genauso wie Futterhäuschen oder ein Insektenhotel. Das Angebotsspektrum reicht von der selbstgenähten Kinderkleidung bis hin zur liebevoll eingekochten Marmelade.

Kinderherzen werden beim Anblick des nostalgischen Karussells höher schlagen und Gaumen und Nase werden von der Vielfalt der angebotenen Spezialitäten verwöhnt.

www.marktbreit.de

Sommeracher Winterweihnacht
Datum:    16.12.17 – 17.12.17
Zeit:    12:00 bis 20:00 Uhr
Infotelefon:    09381/7187939
Hinweis:    Auch für Kinder bis 12 Jahre geeignet

Die Rebe ist im Winterschlaf, der Wein ist in den Fässern hellwach und Sommerach nutzt die Adventszeit um in der ruhigen Zeit einen Lichtpunkt zu setzen. Das Stichwort heißt Sommeracher WinterWeihnacht. Eine Vielzahl der schmucken Winzerhöfe im Ort lädt zu einem unvergesslichen Dorf-Gemeinschaftserlebnis ein. Der Ort ist mit der Goldmedaille auf europäischer Ebene beim Wettbewerb Entente Florale ausgezeichnet worden.

Am Samstag und Sonntag kann Sommerach im Winterflair erkundet werden. Besucher gehen den sogenannten Sternenweg und finden dabei über 20 Genussplätze, Herbergen, offene Tore und Türme. Die Winzerhöfe bieten hausgemachten Glühwein an. In der örtlichen Gastronomie sind vorweihnachtliche Köstlichkeiten vorbereitet. Wer mag wärmt sich am Kachelofen und genießt den Sommeracher Adventsflair. Wein-Interessierte können ihr Wissen bei verschiedenen Kellerführungen vertiefen und die Winzer und ihre Weinphilosophien kennen lernen. Künstler und Handwerker zeigen Ihr Können. In der Dorfmitte strahlt die alte Schule mit 23 Sternenfenster. Den 24. Stern finden Interessierte an der Pfarrkirche.

Im WINZER SOMMERACH Weinreich erwarten Sie Schulstunden zum Thema „Edles & Süßes“, passend zur Weihnachtszeit. Außerdem warten süße und heiße, weihnachtliche Köstlichkeiten in der winterlichen WINZER SOMMERACH Sommerbar.

www.sommerach.de

Eine Übersicht über alle Weihnachtsmärkte und weitere Veranstaltungen in der Adventszeit gibt es auf www.fraenkisches-weinland.de.