Vortrag: „Was muss ich langfristig nach einer Pankreasoperation beachten?“ |  wuerzburg24.com

Vortrag: „Was muss ich langfristig nach einer Pankreasoperation beachten?“

Tag Zeit Ort Kategorie
12.09.2019 15:00 bis 17:00 Zentrum für Innere & Operative Medizin (ZIM & ZOM)



Die Selbsthilfegruppe „Bauchspeicheldrüsenerkrankte“ der Selbsthilfe-Organisation „Arbeitskreis der Pankreatektomierten (AdP) e. V.“ lädt zu einem Vortrag über „Was muss ich langfristig nach einer Pankreasoperation beachten?“ ein Referenten:

  • PD Dr. Johann Lock, Oberarzt der Chirurgie Uniklinik Würzburg
    Klinik und Poliklinik für Allgemein-, Viszeral-, Transplantations-, Gefäß- und Kinderchirurgie
  • Gerald Rapps, Leiter der Selbsthilfegruppe für Bauchspeicheldrüsenerkrankte

Nach einer Pankreasoperation leidet ein Teil der Patienten an behandlungsbedürftigen Folgeerkrankungen. Ziel von Untersuchungen nach kurativer Therapie ist die Erkennung von Komplikationen und Spätfolgen. Ein zentrales Element der Nachsorge von Patienten nach Pankreasresektion sind Erfassung und Behandlung von Symptomen exokriner und endokriner Pankreasinsuffizienz sowie die Bestimmung des Blutzuckers, da sich sowohl als Folge der Pankreasoperation als auch infolge des Fortschreitens der chronischen Pankreatitis ein Diabetes mellitus entwickeln kann.Referen

ten sind PD Dr. Johann Lock, Oberarzt der Chirurgie Uniklinik Würzburg und der Patient Gerald Rapps, er wurde vor acht Jahren im Whipple-OP-Verfahren operiert. Er leitet die Regionalgruppe Würzburg der Selbsthilfe-Organisation AdP e. V.
Termin: Donnerstag, 12.09.2019, 15:00 – 17:00 Uhr
Ort: ZOM Uniklinik Würzburg, Seminarraum 10, Haus A2, Ebene 2, Raum 203
Zentrum für Operative Medizin (ZOM) Uniklinikum Würzburg
Oberdürrbacher Str. 6, 97080 Würzburg

Wegbeschreibung Haupteingang ZOM bis zum blauen Aufzug gehen, mit diesem Aufzug in den 2. Stock hochfahren. Auf der rechten Aufzugseite austeigen. Dann links gehen. Am Ende des Ganges befindet sich der Seminarraum 10.Vortragsraum „Raum Virchow“ im Juliusspital Würzburg, Juliuspromenade 19, 97070 Würzburg
Kontakt: Selbsthilfegruppe AdP e. V. – Bauchspeicheldrüsenerkrankte, Herr Rapps, Tel. 09398/10 04; Email: rapps-adp@t-online.
Der Eintritt ist frei! Weitere Informationen für Bauchspeicheldrüsenerkrankte (AdP e. V.) finden Sie unter: www.adp-bonn.de


Veranstaltungsort

Lade Karte ...



Schlagworte zu dieser Veranstaltung

 Lesung & Vortrag, Wissen


Mehr aus dieser Kategorie

Vielleicht gefällt dir auch