Baggerseen, Schwimm- und Freibäder in Würzburg und Umgebung

Baggerseen, Schwimm- und Freibäder in Würzburg und Umgebung

So macht der Sommer richtig Spaß! Auf geht`s in´s Freibad! (Bild: Stephanie Hofschlaeger / Pixelio.de)
So macht der Sommer richtig Spaß! Auf geht`s in´s Freibad! (Bild: Stephanie Hofschlaeger / Pixelio.de)

Sommerzeit ist Badezeit! Wuerzburg24.com zeigt auf dieser Seite die wichtigsten Schwimmbäder, Freibäder und Baggerseen und Würzburg und Umgebung. Wir wünschen viel Spaß beim Plantschen! 🙂

Schwimmbäder

Dallenbergbad

Aktuelles:

Dallenbergbad bleibt bis kommenden Freitag geöffnet

Die Wetteraussichten für die kommende Woche sind bestens, es bleibt sommerlich warm. Damit die Badefans den Spätsommer noch richtig genießen können, bleibt das Dallenbergbad in der kommenden Woche bis einschließlich Freitag, 21. September, täglich von 09:00 Uhr bis 19:00 Uhr geöffnet. Unsere Wassertemperaturen liegen derzeit bei 22-23°C. Ab Samstag, dem 22.9.2018 schließt das Dalle dann endgültig für diese Saison.

Öffnungszeiten

Die täglichen Öffnungszeiten sind in der Zeit von April bis Mai täglich von 10 bis 19 Uhr. In der Zeit von Juli bis September ist täglich von 9 bis 20 Uhr geöffnet. Kassenschluss ist jeweils eine Stunde vor der Schließung.

Wie in den Vorjahren wird bei zweifelhaftem Wetter täglich entschieden, ob das Bad geöffnet bleibt. Über die Service-Telefonnummer 0931-74460 (Anrufbeantworter) kann dies dann abgefragt werden.

Preise

Preise für Erwachsene

  • Eintritt – 3,50 € (Abendtarif von Mo – Fr ab 17 Uhr – 2,50 €)
  • 10er Karte – 30,00 €
  • 30er Karte – 75,00 €

Preise für Kinder & Jugendliche

  • Eintritt – 2,50 € (Abendtarif von Mo – Fr ab 17 Uhr – 1,50 €)
  • 10er Karte – 20,00 €
  • 30er Karte – 45,00 €
  • Kinder unter 6 Jahren haben grundsätzlich freien Eintritt!

Preise für Familien

  • Familienkarte für zwei Erwachsene und deren Kinder bis zum vollendeten 15. Lebensjahr – 7,00 €
  • Kinder unter 6 Jahren haben grundsätzlich freien Eintritt!

Als besondere Empfehlung hervorzuheben sind die 10er und 30er Karten, da diese günstiger als Einzelkarten sind und bei ihrer Verwendung keine Wartezeiten an der Kasse entstehen.

Anfahrt & Parken

Das Dallenbergbad ist optimal mit den Straßenbahnen der Linie 3 und 5 sowie der Buslinie 16 erreichbar. Von der Haltestelle sind es keine 5 Minuten zu Fuß. Sehr praktisch ist hier auch der riesige Parktplatz direkt vor dem Bad. Leider ist auch dieser in der Hochsaison schnell überlastet und Schatten für die Autos gibt es hier nur am Rand des Parkplatzes.

Geisbergbad Veitshöchheim

Das Geisbergbad ist ein Freibad der Gemeinde Veitshöchheim bei Würzburg. Neben einer 78m langen Rutsche und einem 50m-Becken gibt es natürlich auch hier ein Nichtschwimmerbecken sowie eine Sprunganlage (5m + 3m) und eine Breitwellenrutsche mit 14m. Insgeamt bietet das im Jahr 2005 sanierte Bad 2.000 m² an Wasserflächen und ist auch für Familen mit Kindern gut geeignet. Auf den Liegewiesen gibt es viele Schatten spendende Bäume.

Öffnungszeiten

Mitte Mai bis Mitte September bei entsprechender Witterung

  • täglich von 9 – 20 Uhr
  • Frühbadetag: Juni, Juli, August – Mittwoch ab 7 Uhr
  • Spätbadetag: Juni, Juli, August – Dienst und Freitag bis 21 Uhr
  • Schlechtwetter: 15 – 19 Uhr

Im Zweifelsfall kann man auch hier die Service-Telefonnummer des Schwimmbads unter folgender Nummer anrufen um die aktuellen Öffnungszeiten zu erfragen: 0931 / 92327.

Preise

  • Einzelkarte Erwachsene – 3 €
  • Einzelkarte Erwachsene ermäßigt – 2 €
  • Jugendliche – 2 €
  • 10er Karten Erwachsene – 25 €
  • 10er Karten Erwachsene ermäßigt – 15 €
  • Dauer/Saisonkarten Erwachsene – 65 €
  • Dauer/Saisonkarten Erwachsene ermäßigt- 30 €
  • Dauer/Saisonkarten Jugendliche- 30 €
  • Einzelkarte-Familien 2 Erw. + Kinder unter 18 Jahre- 6,50 €
  • Saisonkarte-Familien 2 Erw. + Kinder unter 18 Jahre- 120 €
  • Kinder unter 6 Jahren – frei

Anfahrt & Parken

Das Geisbergbad ist optimal mit den Buslinien 11 und 19 erreichbar. Parkmöglichkeiten sind direkt vor Ort nur begrenzt vorhanden.

Freibad Zellingen

Das Zellinger Freibad ist ein kleines aber hübsches Freibad. Neben einem Nichtschwimmer- und Kinderbecken gibt es hier auch ein beheiztes 50m-Becken, ein Kneipp-Becken, zwei Beach-Volleyball-Plätze, Mutter- und Kind Raum und natürlich eine große Liegewiese mit Schatten spendenen Bäumen.

Öffnungszeiten

Ab 7. Mai bis September ist das Bad auch bei schlechtem Wetter täglich durchgehend geöffnet.

  • Mai: von 10:00 bis 20:00 Uhr – Eintritt bis max. 19:00 Uhr
  • Juni, Juli, August: 09:00 bis 20:00 Uhr – Eintritt bis max. 19:00 Uhr
  • September: 10:00 bis 19:00 Uhr – Eintritt bis max. 18:00 Uhr

Preise

TarifPreiseErmäßigt
Einzelkarte2,50 €1,50 €
Abendtarif (1 Stunde vor Kassenschluss)1,50 €1,00 €
Familien-Tageskarte (Elter & Kinder)6,00 €
Zehnerkarte20,- €10,- €
Jahreskarte48,- €26,- €
Familienkarte:
Mutter, Vater und Kinder
75,- €
Familienkarte:
Alleinerziehende und Kinder
50,- €
Ferienkarte für Schüler bis
16 Jahre nur gültig in den
Sommerferien bis Saisonende
10,- €

Erläuterungen zum Punkt „Ermäßigte“

  • Säuglinge und Kinder bis 5 Jahre haben freien Eintritt
  • Schüler und Jugendliche von 6 bis 16 Jahre sowie Schüler ab dem 17. Lebensjahr (= ab dem Tag des 16. Geburtstages) Auszubildende, Studenten, Wehr- und Zivildienstleistende, Schwerbehinderte ab 50 % Schwerbeschädigung mit Begleitperson(freier Eintritt für die Begleitperson)
  • Senioren ab 65 Jahren

Erläuterungen zur Familienkarte

  • Verkauf auch an Lebensgemeinschaften im gemeinsamen Haushalt mit Kindern („eheähnliche Gemeinschaft“)

Jahreskartenverkauf

  • ausschließlich an der Kasse des Freibades! Bitte nicht vergessen: Für Jahreskarten ist ein Lichtbild erforderlich

Anfahrt & Parken

Das Freibad befindet sich im Ortsteil Zellingen am Mainufer am Ortsausgang Richtung Würzburg. Parkplätze sind im direkten Umfeld begrenzt vorhanden.

Freibad Gemünden

Die Anlage auf der Saale-Insel ist im Jahr 2010 komplett saniert worden und verfügt über ein Kombi-Becken mit Schwimmer- und Nichtschwimmerbereich mit zwei Rutschen und Badeinsel. Ebenso zu finden ist ein Springerbecken mit Einmeter- und Dreimeter-Federbrett sowie einer Dreimeter-Plattform. Außerdem ist am Springerbecken eine Kletterwand installiert. Der besonders gesicherte Bereich für unsere ganz Kleinen sorgt für ungetrübte Freude am Wasser, da sie hier ihrem Spieltrieb an den Wasserspielen freien Lauf lassen können. Besonders gelungen ist der neue Wasserspielplatz für Kinder, der mit seinen Wasserspielgeräten zum Toben einlädt.

Öffnungszeiten

09.00 –  18.00 Uhr
Einlassende: 17.00 Uhr

Preise

Erwachsene
(Personen ab vollendetem 16. Lebensjahr)
- einmalger Besuch2,50 Euro
- mehrmaliger Besuch an einem Tag3,00 Euro
- Eintritt ab eine Stunde vor Einlassende
(Happy Hour)
1,50 Euro
Kinder (ab vollendetem 6. Lebensjahr) und
Jugendliche (vor vollendetem 16. Lebensjahr)
- einmaliger Besuch1,50 Euro
- mehrmaliger Besuch an einem Tag2,00 Euro
- Eintritt ab eine Stunde vor Einlassende
(Happy Hour)
1,00 Euro
Schulen, Schüler- und Jugendgruppen
(mindestens 10 Personen und 1 aufsichtspflichtige Person)
pro Person
1,00 Euro

Anfahrt & Parken

Das Freibad befindet sich in der Duivenallee, direkt an der Fränkischen Saale. Parkplätze sind im direkten Umfeld begrenzt vorhanden.

Freibad Karlstadt

Das Freibad in Karlstadt hat ist vom 01. Mai bis voraussichtlich Mitte September geöffnet. Den Besucher erwarten neben den Becken für Frei- und Nichtschwimmer auch die neuen Attraktionen wie Wasserrutsche und Breitwasserrutsche, Sprungturm (3m und 1m) sowie Sprudelliegen zur Entspannung. Für die kleinen Besucher wartet das Kleinkinderbecken und der Wasserspielplatz (mit Wasserkanone, Wasserspiel mit Drehrad, Wasserpilz und verschiedenen Bodenspritzelementen) darauf, entdeckt zu werden.

Öffnungszeiten

Mai
9.00 Uhr – 19.00 Uhr

Juni – August
8.00 Uhr – 20.00 Uhr

September
9.00 Uhr – 19.00 Uhr

Preise

Einzelkarte
Kinder & Jugendliche 1,50 €
Schüler usw. 1,50 €
Erwachsene 2,50 €
(nach 18.00 Uhr 1,50 €)

10er Karte
Kinder & Jugendliche 12,00 €
Schüler usw. 12,00 €
Erwachsene 20,00 €

Saisonkarte
Kinder & Jugendliche 30,00 €
Schüler usw. 30,00 €
Erwachsene 50,00 €

Anfahrt & Parken

Das Freibad befindet sich im Baggertsweg 4-6 in Karlstadt. Parkplätze sind im direkten Umfeld begrenzt vorhanden.

Badeseen (Baggerseen) in der Region

Auch die Badeseen rund um Würzburg sind bei vielen Besuchern sehr beliebt. Hier die wichtigsten Seen mit allen notwendigen Informationen.

Badesee Erlabrunn

Auf Erlabrunner Gemarkung hat der Zweckverband Wander- und Erholungsgebiet Würzburg ein großes Naherholungsgebiet mit 2 Badeseen auf einem 19 ha großem Gelände errichtet, davon ca. 7 ha Wasserfläche. Es umfasst große Liegewiesen, Kinderspielplatz, Grillstellen, Volleyballfeld, Tischtennisplatten. Bei schönem Badewetter auch Bewirtung.

Preise

Eintritt ganzjährig, (während der Tageszeit) frei.

Anfahrt & Parken

Von Würzburg aus auf der linken Mainseite auf der St2300 nach Zell fahren. Zell sowie das nachfolgende Margetshöchheim links liegen lassen und dann geht’s rechts weg zum Naherholungsgebiet. Der See ist sehr gut ausgeschildert. Der erste Parkplatz führt zu dem kleineren See, der zweite direkt zum Kiosk. Entfernung mit dem Auto: ca. 14 Min. von Würzburg Stadt.

Baggersee Hörblach

Anfahrt & Parken

Im Landkreis Kitzingen, nahe Dettelbach gibt es den Hörblacher Baggersee. Das Einzige, was ein italienisches Strandbad der fränkischen Bade-, Schwimm- und Freizeit-Anlage voraus hat, ist das Salz im Wasser. Auf jeden Fall kommt man hier richtig in Urlaubsstimmung. Der See ist erschlossen mit Kiosk und Parkplätzen und ganzjährig geöffnet.

Von der Autobahn A3 Nürnberg – Frankfurt, die Ausfahrt Kitzingen/Schwarzach nehmen. Dann rechts abbiegen in Richtung Schweinfurt und an der Araltankstelle rechts nach Hörblach fahren. Danach ca. 300m geradeaus und aus dem Ort die Rechtskurve nehmen. Nach ca. 200 Metern liegt der Hörblacher Baggersee auf der linken Seite.

Badesee Arnstein

Der Arnsteiner Badesee wurde 1997 zur „kleinen Gartenschau“ angelegt. Der See, in dem man in den Sommermonaten täglich von 8 bis 22 Uhr schwimmen kann, hat eine Wasserfläche von etwa einem Hektar. Daneben gibt es eine Liegewiese, Spielwiese, Naturspielplatz, Beachvolleyballfeld, Steg, Wasserfloß, Kiosk mit Seeterrasse, PKW-Parkplätze, Fahrradparkplatz, behindertengerechte Sanitäranlagen, Wasserwachtstation.

Anfahrt & Parken

Der See liegt am Rand des Ortes, etwa 25 km von Würzburg und 20 km von Schweinfurt entfernt. Der Eintritt ist frei, die Parkplätze sind kostenlos. Telefon (Kiosk): (09363) 99 46 61.

Badesee Grafenrheinfeld bei Schweinfurt

Der Badesee Grafenrheinfeld liegt am Ortsausgang von Grafenrheinfeld, etwa zwei Kilometer südwestlich von Schweinfurt, eingebettet in die Naherholungsanlage „Altmainschleife Nord“, nördlich der Gochsheimer Straße. Der Badebereich verfügt über einen durchgehenden Sandstrand. Für Kinder ist ein Nichtschwimmerbereich ausgewiesen. Außerdem gibt es Umkleidekabinen mit Sanitäranlagen und einen Kiosk mit Terrasse. Insgesamt ist der See fünf Hektar groß, die nutzbare Wasserfläche misst etwa einen Hektar. An Wochenenden und bei großem Betrieb überwachen Mitglieder der DLRG aus den Ortsverbänden Schweinfurt, Schonungen, Gochsheim und Werneck den Badebereich.

Öffnungszeiten & Parken

Geöffnet ist der Naturbadesee von Mai bis September von 10 bis 20 Uhr. Parkmöglichkeiten für rund 500 Pkws sind vorhanden.

Ellertshäuser Badesee bei Stadtlauringen

Der Ellertshäuser See ist eines der größeren Seegewässer in Unterfranken und liegt bei Ebertshausen, 18 Kilometer nördlich von Schweinfurt. Teile des Stausees, der als Naherholungsgebiet dient, sind zum Baden, Schwimmen, Tauchen, Segeln oder Angeln freigegeben. An diesem See ist es weder besonders schick, noch besonders laut. Doch an heißen Tagen kann es schnell recht voll werden und die Parkplätze werden dann knapp. Der Weg zum Wasser geht über Gräben und durch die Büsche. Angler, Jogger, Radler, plantschende Kinder, glückliche Hunde, sportliche Schwimmer, gemütlich schlendernde Rentner, die (ist eigentlich verboten!) grillende Großfamilie und die Girlie-Clique. Für jeden gibt’s das passende Stück See.

Eine Gaststätte mit Garten liegt über die Straße, im Sommer ist oft ein Kiosk mit Eis und Bratwürsten am Ende der Parkplätze aufgebaut. Ansonsten heißt es, alles mitbringen: Liegen, Stühle, Schirme werden nicht vermietet, Bänke und Tische gibt es nur wenige. Die sind dafür im Sommer schnell mit Beschlag belegt. Andere Seefreunde schleppen Pavillons, Zelte, Liegen, Gummiboote und mehr heran. Leider schafft es nicht jeder, Zigarettenschachteln, Kronkorken, Dosen und Chipstüten wieder mit nach Hause zu nehmen.

Weitere Bäder und Seen?

Fehlt hier Ihrer Meinung nach ein wichtiges Freibad oder ein See? Bitte informieren Sie uns per Kontaktformular. Danke!