Würzburger Weihnachtsmarkt 2017 |  wuerzburg24.com

Würzburger Weihnachtsmarkt 2017

Würzburger Weihnachtsmarkt 2017
Würzburger Weihnachtsmarkt 2017

Der stimmungsvolle Würzburger Weihnachtsmarkt 2017 lädt vom Freitag 01. bis Samstag 23. Dezember zum Einkaufen, sich inspirieren lassen, zum Genießen und Vorfreuen ein. Tradition, Atmosphäre und natürlich das vielfältige Angebot der festlich geschmückten Stände zeichnen den Würzburger Weihnachtsmarkt besonders aus.

Bereits um das Jahr 1800 gab es in Würzburg einen Weihnachtsmarkt und diese Tradition führt die Stadt weiterhin fort. Erleben Sie einen der stimmungsvollsten Weihnachtsmärkte Deutschlands vor historischer Kulisse mit der gotischen Marienkapelle und dem Falkenhaus.

Würzburger Weihnachtsmarkt 2017

Der Würzburger Weihnachtsmarkt 2017 wird mit insgesamt 145 Ständen im Vergleich zu den Vorjahren der größte Weihnachtsmarkt. Damit fügt sich das breitgefächerte Angebot der Händler in die historische Kulisse von Falkenhaus und gotischer Marienkapelle ein: Gewürze, Christbaumschmuck und Schnitzereien, Kerzen, Keramik, Spielwaren, Kinderkarussels und vielem, was zur Weihnachtszeit gehört. Selbstverständlich fehlt der Glühwein genauso wenig wie die gebrannten Mandeln und andere Spezialitäten, die Leib und Seele erwärmen.

Seit drei Jahren steigern Weihnachtsstände am Beginn der neu gestalteten Fußgängerzone in der Eichhornstraße die Attraktivität des Würzburger Weihnachtsmarktes. Die große neue Weihnachtspyramide und die neuen Essensstände, insbesondere aber auch die Krippen- und Kerzenverkaufsstände wurden von den Besucherinnen und Besuchern gut angenommen. Aus diesem Grund wurde durch Änderung der Marktsatzung der Bereich des Weihnachtsmarktes nochmals entlang der Eichhornstraße erweitert. Insgesamt 22 Stände werden nun in der Eichhornstraße platziert und der Weihnachtsmarkt wird bis zum neugestalteten Platz (Kreuzung Eichhorn- und Spiegelstraße mit der Dominikanergasse) geführt.

Dabei wurde auch in dem neuen Bereich auf eine bunte Mischung bei der Auswahl der Stände geachtet. Unter anderem Wurstschmankerl, Süßwaren, Kinderkarussell und zahlreiche weihnachtliche Verkaufsstände, sowie Kunsthandwerk wird es in diesem Bereich geben. Im erweiterten Teil des Weihnachtsmarktes werden in der Eichhornstraße folgende Marktstände neu sein:

Die Brüder Rainer, Rolf und Dieter Schrade aus Kreuzwertheim sind erstmals mit ihrem Stand „Kristallklang“ vertreten. Live an ihrem Stand führen sie das Kunsthandwerk des Glasblasens vor, woraus unter anderem Glasschmuck, Ornamente, Weihnachtsschmuck und Kerzenleuchter entstehen. Zur Vorführung ist ein Glasbrenner immer am Stand dabei und Kinder und Jugendliche dürfen sich selbst gerne mal am Glasblasen probieren. Die drei Brüder konnten ihr kunsthandwerkliches Können schon auf Messen in New York, San Francisco, Barcelona oder Taiwan vorführen. Ihr Stand erhielt als besondere Auszeichnung den Publikumspreis „Schönster Weihnachtsmarktstand“ in 2014 auf dem Kölner Weihnachtsmarkt.

Ganz neu ist ein Weihnachtsstand mit dem Eigennamen „Schönes aus Holz“ der Firma Spiel und Kunst aus Freudenstadt im Schwarzwald. Dort wird in eigener Holzwerkstatt gedrechselt, gesägt und gefräst: Dekoratives für Wohnung, Haus und Garten wie Weihnachtsengel, Wichtel, Schalen und Vasen sowie Fensterbilder und Anhänger. Spezielle Anfertigungen werden in Kombination von Holz zu Glas, Kristall, Filz oder Achat gefertigt.

Das Atelier „Silbersteinhof““aus Aura an der Saale (Landkreis Bad Kissingen) bietet Kunsthandwerk mit vielen Unikaten und eigenen Designs an. Dabei werden Holz, Stoff, Metalle und Stein zu verschiedensten Schmuckstücken, Klangschalen und als Spezialität zu höchst individuellen Vogelhäusern verarbeitet. Dies wurde in den vergangenen 35 Jahren auf dem Heidelberger Weihnachtsmarkt angeboten und erfreute sich dort großer Beliebtheit. Nunmehr kann es als echtes regionales Kunsthandwerk auch in Unterfranken betrachtet und erworben werden.

Dieses Jahr das erste Mal auf dem Weihnachtsmarkt in Würzburg mit einem eigenen Stand dabei ist Jürgen Günther, der die Plätzchenbackformen „Ausstecherle“ anbietet, woran sich nicht nur Weihnachtsbäcker erfreuen können.

Eröffnung mit dem Oberbürgermeister

Die Eröffnung wird am Freitag, 01. Dezember ab 17.30 Uhr mit einem Musikprogramm auf der Bühne am Unteren Marktplatz gefeiert. Um 18 Uhr wird der Weihnachtsmarkt durch Oberbürgermeister Christian Schuchardt offiziell eröffnet.

Für Jung und Alt gibt es ein buntes und abwechslungsreiches Musik- und Unterhaltungsprogramm auf der weihnachtlich dekorierten Bühne auf dem Unteren Marktplatz. Zahlreiche bekannte Künstler und Musik- und Chorgruppen aus Würzburg und der Region werden täglich abends für die Unterhaltung der Weihnachtsmarktbesucher sorgen. Vom Kinder- und Jugendchor bis zu den Blaskapellen und Alphornbläsern, vom Gospelchor bis zur Jazz-Combo ist eine attraktive Mischung an weihnachtlicher und besinnlicher Musik geboten. Es ist für jeden etwas dabei und wie immer ist das Zuschauen und Zuhören ohne Eintritt möglich. Das genaue Tagesprogramm ist auf der Stadtseite www.wuerzburg.de nachzulesen.

Nikolaus

Auch der Heilige Nikolaus hat seinen Besuch am Sonntag, 6.12.2017, ab 16.00 Uhr, auf dem Würzburger Weihnachtsmarkt bereits fest zugesagt. Sicher hat er auch seine Schokoladen und Zuckerwaren für die Kleinen eingepackt.  (Bühne, Unterer Markt)

Würzburger Weihnachtsmarkt

Öffnungszeiten Weihnachtsmarkt

Straßenbahn-Nikolauswagen und Fahrten an Advents-Samstagen

Künstlerweihnachtsmarkt

WLAN kostenlos auf dem Weihnachtsmarkt

Download

Christbaummarkt startet

Impressionen vom Würzburger Weihnachtsmarkt

Weihnachtsmärkte im Fränkischen Weinland

Auch im Fränkischen Weinland findet man in der Adventszeit kleine, aber feine stimmungsvolle Weihnachtsmärkte.

Weihnachtsmarkt Bad Mergentheim

Christkindles Werkstätten Rödelsee

Weihnachtsmarkt auf dem Schweinfurter Marktplatz

Adventsmarkt in Sennfeld

Volkacher Weihnachtsstraße

Künstler -Weihnachtsmarkt in Sommerhausen

Weihnachtsmarkt Iphofen

Kürnacher Weihnachtsmarkt am Kirchberg

Veitshöchheimer Altortweihnacht

Röttinger Winterzauber

Marktheidenfelder Weihnachtsmarkt

Advenstgässle Ochsenfurt

Kitzingen leuchtet – Der Kitzinger Weihnachtsmarkt

Marktbreiter Schlossweihnacht

Sommeracher Winterweihnacht

Eine Übersicht über alle Weihnachtsmärkte und weitere Veranstaltungen in der Adventszeit gibt es auf www.fraenkisches-weinland.de.