Der neue Kämmerer heißt Robert Scheller |  wuerzburg24.com

Der neue Kämmerer heißt Robert Scheller

Oberbürgermeister Christian Schuchardt (re.) beglückwünscht Robert Scheller zu seiner Wahl als neuen Leiter des Finanz- und Personalreferats. Seit 2005 ist Scheller Leiter des städtischen Jugend-, Familien- und Sozialreferats. (Foto: Penning-Lother)
Oberbürgermeister Christian Schuchardt (re.) beglückwünscht Robert Scheller zu seiner Wahl als neuen Leiter des Finanz- und Personalreferats. Seit 2005 ist Scheller Leiter des städtischen Jugend-, Familien- und Sozialreferats. (Foto: Penning-Lother)

Würzburg – Der bisherige Leiter des Jugend-, Familien- und Sozialreferats wird der neue Kämmerer und Leiter des Personalreferats der Stadt Würzburg. In geheimer Abstimmung während der letzten öffentlichen Sitzung des Würzburger Stadtrats vor der Sommerpause stimmten die Stadträte mit 37 von 48 abgegebenen Stimmen für Robert Scheller.

„Ich freue mich, dass unser Sozialreferent künftig die Leitung des Finanz- und Personalreferats übernehmen wird und wünsche ihm in seiner neuen Aufgabe alles Gute“, beglückwünschte Oberbürgermeister Christian Schuchardt den neuen Kämmerer. „Wir schätzen Robert Scheller als sachkundigen Wahlbeamten, der Fingerspitzengefühl und immer ein offenes Ohr für seine Mitarbeiter hat.“ Robert Scheller freut sich auf seine neue Aufgabe innerhalb der Stadt Würzburg: „Mein Augenmerk wird vor allem auf dem nachhaltigen Wirtschaften zum Wohle der Stadt liegen.“

Zur Person

Nach dem Abitur und Wehrdienst studierte Robert Scheller von 1993 bis 1998 Rechtswissenschaften und Betriebswirtschaftslehre an den Universitäten Bayreuth, Würzburg und Siena. Das zweite juristische Staatsexamen schloss er nach dem Referendariat in Würzburg und London im Jahr 2000 ab. Von 2001 bis 2002 war er Richter beim Bayerischen Verwaltungsgericht Würzburg. Seit 2002 ist er nun bei der Stadt Würzburg tätig, zunächst als persönlicher Mitarbeiter der ehemaligen Oberbürgermeisterin Pia Beckmann von 2002 bis 2005 und ab 1. September 2005 als rechtskundiger berufsmäßiger Stadtrat und Leiter des Jugend-, Familien- und Sozialreferats. Von 2004 bis 2007 hatte Scheller zudem die Geschäftsführung der Nahverkehr Würzburg-Mainfranken GmbH inne.

Scheller wurde 1972 geboren, ist verheiratet und hat drei Kinder. Er ist stellvertretender Vorsitzender des Sozialausschusses des Bayerischen Städtetags, Vorsitzender der Landesarbeitsgemeinschaft für die öffentliche und freie Wohlfahrtspflege in Bayern, Vorsitzender der Landesentgeltkommission. Desweiteren ist er Mitglied des Verwaltungsrats der Aphasiker Gesellschaft Unterfranken, Mitglied im Anstaltsbeirat der Justizvollzugsanstalt Würzburg, Mitglied im Stiftungsvorstand der Elisabeth-Eydel-Stiftung. Scheller steht den Vereinen HALMA e.V. als 1. Vorsitzender und dem Verein Perspektive e.V. als 2. Vorsitzender vor. Zudem ist er als beratendes Mitglied im Aufsichtsrat der Stadtbau Würzburg GmbH tätig und ordentliches Mitglied der Fischerzunft Würzburg v. 1010.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.