Gleiserneuerung und Haltestellensanierung |  wuerzburg24.com

Gleiserneuerung und Haltestellensanierung

Würzburg – Über 18 Millionen Fahrgäste fahren jährlich mit den Straßenbahnlinien 1, 3, 4 und 5. Die Sanderstraße ist eine der meist frequentierten Strecken in der Stadt. Gleise, die ihre Verschleißgrenze nach fast 30 Jahren erreicht haben, werden planmäßig ausgetauscht.

Die Haltestelle „Hauptbahnhof West“ ist die zentrale Umstiegs-Haltestelle zu den Bussen und Zügen am Bahnhof. Um die Sicherheit und den Komfort beim Ein- und Aussteigen an der Haltestelle weiterhin zu gewährleisten, werden nach mehr als 30 Jahren die Bordsteine und Wartehallen dort saniert und ein neues Blindenleitsystem eingebaut. Am kommenden Wochenende beginnen die Baumaßnahmen.

Neue Gleise und Pflaster in Sanderstraße und Juliuspromenade

In der Sanderstraße werden im dritten und letzten Bauabschnitt die restlichen Gleise entlang der Sanderstraße in Richtung Neubaustraße komplett erneuert und hierfür 60 Meter Doppelgleis ausgewechselt. Außerdem wird das seit 1987 nicht mehr ausgetauschte Pflaster ersetzt. Zusätzlich erneuert die WVV zwei Weichen am Gleisdreieck Juliuspromenade. Bedingt durch die Pflasterarbeiten erstreckt sich die gesamte Bauzeit vom 13. Oktober 2017 bis voraussichtlich 13. November 2017.

Zu Beginn der Gleiserneuerung wird von Freitag, 13. Oktober 2017, ab ca. 20:00 Uhr bis Sonntag, 15. Oktober 2017 ein ganztägiger Schienenersatzverkehr eingerichtet. Dabei fahren die Straßenbahnlinien zwischen Sanderau, Heidingsfeld, Heuchelhof und Rottenbauer. Am Sanderglacis wird eine Ersatzhaltestelle für die Fahrgäste der Straßenbahnen eingerichtet. Richtung Busbahnhof, in die Zellerau und nach Grombühl fährt an der Omnibushaltestelle Sanderring immer ein Anschlussomnibus. Die stadteinwärtige Haltestelle „Neubaustraße“ wird für die Dauer der Umleitung in die Wirsbergstraße (gegenüber der Polizei) verlegt. In Richtung Zellerau können die Haltestellen „Neunerplatz“, „Congress-Centrum“ und „Ulmer Hof“ nicht angefahren werden. Unser Servicepersonal ist zur Unterstützung und Information vor Ort.

Sanierungsarbeiten am Hauptbahnhof West

Mit Baubeginn ab 14. Oktober 2017 wird voraussichtlich bis 13. November 2017 am Bahnhofsvorplatz die Haltestelle „Hauptbahnhof West“ saniert. Hierzu werden die Bordsteine ausgetauscht und mit einem taktilen Blinden-Leitsystem ausgestattet. Mit den neuen Wartehallen vergrößert sich die Wetterschutz-Dachfläche erheblich. Mit dem Abbau der vorhandenen Wartehallen wird bereits am Donnerstag, dem 12. Oktober begonnen.

Für die Dauer der Baumaßnahmen wird vor dem Eingang des Hauptbahnhofs auf dem Innengleis eine Ersatzhaltestelle eingerichtet. Da hier ein barrierefreier Umstieg nicht möglich ist, hilft ganztägig unser Servicepersonal mobilitätseingeschränkten Fahrgästen beim Ein- und Ausstieg.

Während den beiden Baumaßnahmen kann es teilweise zu Verspätungen der Straßenbahnen und der Omnibusse im Schienenersatzverkehr und zu längeren Wartezeiten an den Ersatzhaltestellen kommen. Aufgrund des Umfangs der Bauarbeiten in Tag- und Nachtarbeit kommt es zeitweise zu Lärm. Die Beeinträchtigungen werden durch zusätzliches Personal und Geräteeinsatz so gering wie möglich gehalten. Wir bitten um Beachtung der eingerichteten Ersatzhaltestellen und die Auto- bzw. Fahrradfahrer, den Baustellenbereich in der Sanderstraße großräumig zu umfahren. Wir danken allen für Ihr Verständnis.


Bild: Symbolbild der alten Straßenbahnschinen in der Sanderstraße. (Foto: wuerzburg24.com)

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.