Umsonst und Draussen Festival 2017 |  wuerzburg24.com

Umsonst und Draussen Festival 2017

Umsonst und Draussen Festival 2017
Umsonst und Draussen Festival 2017

Vom 15. – 18.6.2017 findet in Würzburg das Umsonst und Draussen Festival 2017 zum 30. Mal statt. Und das Besucherinteresse ist unverändert hoch. Aber ist es das ein Wunder? Die Idee von „Kultur für alle“ eines eintrittsfreien Festivals hat immer noch, vielleicht mehr denn je Gültigkeit. Und wenn das Kulturprogramm über die Jahre hinweg ein hohes Niveau beweist und es durch geschickte Programmauswahl immer wieder gelingt, neue spannende Bands nach Würzburg zu bringen, erhöht das den Reiz zusätzlich.

Umsonst und Draussen Festival 2016
Je später der Abend, umso schöner das U&D (Foto: Volker Danzer)

Die starke Verwurzelung in der Region – sei es im musikalischen Bereich oder bei den Infoständen lokaler Initiativen – prägt das Festival ebenfalls. So hat sich das Würzburger Umsonst & Draussen seine (ganz schön große) Nische jenseits des „größer, lauter, berühmter“-Festivalzirkus gesucht – und freut sich über fast 100.000 Besucher, die gemeinsam neugierig sind, was in diesem Jahr wieder in der Wundertüte drin ist. Voraussetzung dafür, dass das „Kultur für alle“-Konzept funktioniert, sind Unterstützer:

Das sind die Besucher, die ganz bewusst ein oder zwei Getränke auf dem Festival kaufen ebenso wie Zuschussgeber und Förderer. So ist der Hauptförderer, die Nürnberger Sparda Bank bereits zum achtem Mal mit an Bord – denn „Kultur für alle“ ist auch der zentrale Gedanke hinter allen Events, die die Sparda Bank unterstützt.

Das Finanzinstitut aus der Frankenmetropole engagiert sich seit langem für Kulturveranstaltungen in ganz Nordbayern wie z.B. die Klassik Open Airs in Nürnberg, die Schlossgartenkonzerte in Erlangen oder das New Orleans Festival in Fürth und eben das Umsonst und Draussen Festival 2016 .

„Kultur und Musik sind kein Privileg Einzelner. Jeder sollte die Möglichkeit haben, Teil des bunten Treibens auf den Mainwiesen zu sein“, erklärt Karl Vetter, Leiter der Sparda-Bank-Filiale in Würzburg.

Für die Besucher gibt es in diesem Jahr erstmals eine weitere Möglichkeit, das Festival zu unterstützen: Es gibt sehr schöne „Festivalbändel“, die beim Festival verkauft werden – eine  Erinnerung an vier Tage auf den Mainwiesen und ein kleiner Beitrag zur Finanzierung des Festivals.

Was ist 2017 neu?

Umsonst und Draussen Festival 2016
Beste Stimmung im Publikum beim U&D (Foto: Holger Blum)

Kleingkeiten und Großigkeiten, die in diesem Jahr neu sind in Stichworten:

  • ganz wichtig: unser ZirkusZelt mit Kinderprogramm und abendlichen Bandkonzerten.
  • als Folge davon: andere Position KunstZelt (Mitte der ersten Wiese böschungsseitig) und Kinderprogramm & initiativen tauschen den Platz. Schaut mal in den Lageplan, dann wird’s klar.
  • Die Aufbewahrung für alles, das nicht mit auf’s Gelände darf (am Haupteingang) kostet 1,- (davon sind 50 Cent ein Getränkegutschein). Alternativ: Lasst die Sachen einfach daheim.
  • bei Überfüllung des Talavera Parkplatzes zusätzlicher Parkraum (Ausschilderung bei Bedarf ab Talavera Parkplatz)
  • Newsletter – direkte Infos von uns und ein Versuch, die Abhängigkeit vom „Gesichtsbuch“ zu reduzieren…
  • wie immer: viele tolle neue Bands !

 

Programm beim Umsonst und Draussen Festival 2016

Donnerstag 15. Juni
Freitag 16. Juni
Samstag 18. Juni
Sonntag 19. Juni

 

Wichtige Fakten in der Schnellübersicht

Umsonst und Draussen Festival 2016
Rahmenprogramm beim U&D auf den Mainwiesen. (Foto: Andreas Rösler)

Veranstaltungsbeginn:

  • Donnerstag, 15.6. ab 14.30 Uhr
  • Freitag, 16.6. ab 17.30 Uhr
  • Samstag, 17.6. ab 12.30 Uhr
  • Sonntag, 18.6. ab 10.30 Uhr
  • Besucherzahlen: bis zu 100.000 Besucher am Festival Wochenende

Das Programm: Mischung aus lokalen und überregionalen Künstlern. Musikalisch sehr breit gefächert. Umfangreiches Rahmenprogramm von Ausstellungen über den EspressoTest bis zu Kinderprogramm, Gospelmesse, Improtheater, Kurzfilme, Kabarett &Comedy und Ständen von Initiativen aus dem sozialen und gesellschaftspolitischem Bereich.

Organisatorisches

  • Parken: Talavera Großparkplatz (kostenpflichtig), 5,- / pro Einfahrt
  • Zelten: im Anschluss an das Festivalgelände. Mit direktem Zugang zum Festivalgelände. Pro Person und Wochenende 10,- Euro
  • ÖPNV: vom Bahnhof mit der Strassenbahn Richtung Zellerau bis zur Haltestelle Talavera oder 5 Minuten zu Fuß.
  • Achtung ! Radwegsperrung ab dem 10.6.