Polizeibericht Würzburg - 20.04.2017 |  wuerzburg24.com

Polizeibericht Würzburg – 20.04.2017

Geldbeutel einer Angestellten aus Umkleidekabine entwendet

Lengfeld – Zum Diebstahl einer Handtasche ist es am vergangenen Dienstag in einem Geschäft in der Ohmstraße gekommen. Ein unbekannter Täter hatte hierbei, gegen 14:30 Uhr, den Geldbeutel einer Angestellten, welcher sich in einer Handtasche auf einem Tisch in der Personalumkleidekabine stand, entwendet. Der Geschädigten entstand ein Schaden von ca. 150 Euro.

Zeugen, welche die Tat oder den Täter (auch im Vorfeld oder nach der Tat) beobachten konnten oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich telefonisch mit der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt, Tel. 0931/457-2230, in Verbindung zu setzen.

Halteverbotsschild entwendet

Innenstadt – In der Zeit vom vergangenen Donnerstag bis Dienstag haben Unbekannte ein mobiles Halteverbotszeichen in der Sanderstraße entwendet. Das Verkehrszeichen, welches an einer dortigen Baustelle aufgestellt war, wurde hierbei samt einem Zusatzzeichen durch den Täter vom mobilen Rohrständer entfernt. Der geschädigten Baufirma entstand ein Schaden von ca. 100 Euro.

Zeugen, welche die Tat und den Täter beobachten konnten oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich telefonisch mit der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt, Tel. 0931/457-2230, in Verbindung zu setzen.

Mehrere Pkw beschädigt

Sanderau – In der Nacht vom vergangenen Dienstag auf Mittwoch sind in der Friedrich-Spee-Straße drei Pkw beschädigt worden. Ein Unbekannter hatte hierbei einen schwarzen Renault Modus, einen roten Renault Clio und einen blauen Toyota Corolla angegangen und die Scheibenwischer verbogen. An den drei Fahrzeugen entstand ein Schaden von insgesamt ca. 600 Euro.

Zeugen, welche die Tat und den Täter beobachten konnten oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich telefonisch mit der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt, Tel. 0931/457-2230, in Verbindung zu setzen.

Unfallflucht in Parkhaus

Innenstadt – Zu einem Unfall Verkehrsunfall mit anschließendem unerlaubtem Entfernen ist es am vergangenen Mittwoch in einem Parkhaus in der Karmelitenstraße gekommen. Ein bisher unbekannter Fahrzeugführer touchierte bei einem Rangiervorgang die hintere linke Ecke der Stoßstange eines weißen Ford Kuga. Hierbei entstand ein Schaden von ca. 200 Euro.

In dem geschilderten Fall entfernten sich die Unfallverursacher, ohne sich zuvor um den entstandenen Sachschaden zu kümmern. Zeugen, welche den Unfall beobachten konnten oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich telefonisch mit der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt, Tel. 0931/457-2230, in Verbindung zu setzen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.