Polizeibericht Würzburg - 17.03.2017 |  wuerzburg24.com

Polizeibericht Würzburg – 17.03.2017

Technischer Defekt an Spülmaschine

Brand fordert Leichtverletzte und Sachschaden von mehreren hundert Euro

Innenstadt – Am Donnerstagmittag ist bei einem Wohnungsbrand in der Rosengasse eine Frau leicht verletzt worden. Sie kam vorsorglich ins Krankenhaus. Die Höhe des Sachschadens beträgt mehrere hundert Euro.

Gegen 11:15 Uhr kam es aufgrund eines technischen Defekts an einer Spülmaschine zu dem Brand. Die 26-jährige Bewohnerin unternahm Löschversuche und konnte so größeren Sachschaden verhindern. Da die Bewohnerin Rauchgas eingeatmet hatte, wurde sie leichtverletzt und mit Verdacht auf Atemwegsreizungen in eine Klinik gebracht. Die Berufsfeuerwehr Würzburg war vor Ort und lüftete die Wohnung nach Kontrolle der Brandstelle. Die Schadenshöhe wird auf mehrere hundert Euro geschätzt.

Unbekannter belästigt Frau – Zeugen gesucht

Würzburg – Am Donnerstagmorgen hat ein bislang unbekannter Mann in der Straßenbahn von der Haltestelle Hauptbahnhof Ost bis zur Robert-Koch-Straße eine Frau belästigt.

Gegen 05:45 Uhr stieg die 25-Jährige in die Straßenbahn der Linie 5, um nach Grombühl zu fahren. Ein unbekannter Mann setzte sich neben sie und verwickelte sie in ein Gespräch. Zudem legte er seinen Arm um die Frau. Während der Fahrt näherte sich der Mann weiter an und küsste schließlich auch die Hand der Frau. Nachdem die 25-Jährige um 06:15 Uhr in der Robert-Koch-Straße aus der Straßenbahn ausstieg, folgte ihr der Mann und lief neben der Frau her, die in Richtung Universitätsklinik unterwegs war. Die Geschädigte versuchte Abstand zu dem unbekannten Mann zu halten, was ihr jedoch zunächst nicht gelang. Als er sie schließlich küssen und berühren wollte, lief sie davon.

Personenbeschreibung des Unbekannten:

  • Männlich, circa 165 cm groß, schlank, sprach deutsch mit ausländischem Akzent und trug eine blaue Jeans und eine schwarze Jacke.

Hinweise zu diesem Vorfall nimmt die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt unter Tel.-Nr. 0931/457-2230 entgegen.

Pkw aufgebrochen und Moped entwendet

Tatzusammenhang wahrscheinlich

Innenstadt – Im Laufe des Donnerstagabends ist in der Bachgasse ein Pkw aufgebrochen und ein Kleinkraftrad entwendet worden. Es ist wahrscheinlich, dass die beiden Taten im Zusammenhang stehen.

Gegen 16.30 Uhr hatte die Besitzerin ihren grauen MINI im Innenhof eines Restaurants geparkt. Als sie gegen 22.30 Uhr zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, stellte sie fest, dass die Seitenscheibe eingeschlagen war. Aus dem Innenraum fehlte unter anderem eine Handtasche. Der Beuteschaden wird insgesamt auf etwa 200 Euro geschätzt.

Im gleichen Tatzeitraum wurde ein braun-goldfarbener Motorroller des Herstellers KYMCO aus einem Hof in derselben Straße entwendet. An dem Kleinkraftrad im Wert von etwa 1.600 Euro war das schwarze Versicherungskennzeichen 401JMG angebracht. Sämtliche Fahndungsmaßnahmen führten bislang nicht zum Auffinden des Fahrzeugs.

Wer im Zusammenhang mit dem Pkw-Aufbruch bzw. dem Roller-Diebstahl etwas Verdächtiges beobachtet hat oder sonst sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich mit der Kripo Würzburg unter Tel. 0931/457-1732 in Verbindung zu setzen.

Unbekannte täuschen Seniorin

Heuchelhof – Am Donnerstagnachmittag haben zwei unbekannte Männer an einer Haustüre in der Kopenhagener Straße geklingelt und bei der Bewohnerin um Geld gebettelt.

Gegen 15:30 Uhr klingelten die Männer an der Haustüre einer 90-Jährigen. Die Unbekannten zeigten der Bewohnerin einen Zettel und täuschten eine Notlage vor. Die 90-Jährige spendete zunächst eine kleinere Summe. Daraufhin wurde das Betteln der Männer zusehends aggressiver und einer der beiden kniete sich vor der Geschädigten auf den Boden. Die Seniorin spendete daraufhin nochmals eine zweistellige Summe in der Hoffnung, die Bettler so zum Weggehen zu bewegen. Nachdem die Männer das Grundstück verlassen hatten, verständigte die Anwohnerin die Polizei. Eine Fahndung nach den Beiden verlief erfolglos. Der Beuteschaden beläuft sich auf circa 50 Euro.

Von einem der beiden Männer liegt folgende Personenbeschreibung vor:

  • Männlich, circa 170 cm, schlanke Statur, schwarze, kurze Haare, sprach gebrochen Deutsch; trug schwarze Lederjacke, dunklen Pulli und ein weißes T-Shirt.
  • Sein Mittäter konnte nicht näher beschrieben werden.

Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt bittet um Zeugenhinweise unter Tel.-Nr. 0931/457-2230.

Lederjacke unbemerkt entwendet

Innenstadt – In der Nacht zum Mittwoch hat ein bislang Unbekannter die Jacke eines Diskobesuchers in der Gerberstraße gestohlen. Der Dieb konnte mit der Beute im Wert von circa 450 Euro unerkannt flüchten.

Gegen 02:00 Uhr legte der 26-jährige Würzburger seine schwarze Lederjacke der Marke Hugo Boss in der Diskothek ab. Der Diebstahl der Jacke wurde gegen 03:00 Uhr bemerkt. In der Jacke befand sich ein MP3-Player der Marke Apple. Der gesuchte Tatverdächtige machte Beute im Gesamtwert von circa 450 Euro und konnte unerkannt entkommen. Hinweise zu diesem Diebstahl nimmt die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt unter Tel.-Nr. 0931/457-2230 entgegen.

Jacke samt Geldbörse gestohlen

Innenstadt – In der Nacht zum Dienstag hat ein bislang Unbekannter eine Jacke in einer Diskothek in der Beethovenstraße entwendet. In der Jacke befand sich die Geldbörse des Geschädigten.

Gegen 02:30 Uhr legte ein 18-Jähriger seine blaue Jacke der Marke Midnight auf einem Stuhl in der Diskothek ab. Etwa eine halbe Stunde später bemerkte er, dass die Jacke gestohlen wurde. Der gesuchte Dieb hat die Jacke unbemerkt an sich genommen und konnte flüchten. In der Jackentasche befand sich auch die Geldbörse des 18-Jährigen. Der Beuteschaden beläuft sich auf insgesamt circa 350 Euro. Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt bittet um Zeugenhinweise unter Tel.-Nr. 0931/457-2230.

Damenfahrrad entwendet

Innenstadt – In der Zeit von Mittwochabend bis Donnerstagvormittag hat ein Unbekannter ein Damenrad in der Sartoriusstraße entwendet. Der gesuchte Dieb machte Beute im Wert von circa 500 Euro.

Gegen 23:00 Uhr stellte die 21-Jährige ihr cremefarbenes Fahrrad der Marke Pegasus, Typ TSP RH53, auf dem Fahrradabstellplatz eines Supermarktes ab. Als sie am nächsten Tag, gegen 09:45 Uhr zurückkehrte, bemerkte sie den Diebstahl. Ein bislang Unbekannter nahm das Fahrrad unberechtigt an sich und konnte unerkannt entkommen. Der Beuteschaden beläuft sich auf circa 500 Euro.  Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt unter Tel.-Nr. 0931/457-2230 entgegen.

Hochwertige Sommerreifen samt Felgen entwendet

Würzburg – Im Zeitraum von Donnerstagvormittag, 10:00 Uhr bis Donnerstagnachmittag, 13:45 Uhr, hat ein bislang Unbekannter vier Sommerreifen mit Felgen aus der Tiefgarage eines Mehrfamilienhauses in der Pilziggrundstraße entwendet.Es handelt sich um schwarze Alu-Felgen mit jeweils fünf Speichen und einem roten Rand. Die aufgezogenen Reifen sind von der Marke Michelin oder Pirelli. Der Beuteschaden beläuft sich auf circa 700 Euro. Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt bittet um Zeugenhinweise unter Tel.-Nr. 0931/457-2230.

Türe zerkratzt – Schadenshöhe noch unbekannt

Innenstadt – Im Zeitraum von Montagabend bis Mittwochabend hat ein bislang Unbekannter die hintere Türe eines geparkten, blauen BMW zerkratzt. Der Tatort liegt entweder in der Kapuzinerstraße oder in der Ludwigstraße.

Am Montag, gegen 22:00 Uhr, parkte der 27-Jährige seinen BMW über Nacht in der Kapuzinerstraße. In der darauffolgenden Nacht war das Fahrzeug in der Ludwigstraße abgestellt. Am Mittwochabend, 18:00 Uhr, stellte der 27-Jährige fest, dass die hintere Türe der Beifahrerseite zerkratzt wurde. Der gesuchte Tatverdächtige entkam unerkannt und hinterließ Sachschaden in derzeit noch unbekannter Höhe. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt unter Tel.-Nr. 0931/457-2230 entgegen.

BMW angefahren und geflüchtet

Grombühl – Am Donnerstagmittag hat ein bislang Unbekannter einen Schaden an einem silbernen BMW in der Schweinfurter Straße verursacht und sich im Anschluss unerlaubt entfernt.

Gegen 12:00 Uhr parkte die 75-Jährige ihren silbernen BMW auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Schweinfurter Straße. Als sie nach dem Einkauf, gegen 12:30 Uhr, zum Fahrzeug zurückkehrte, bemerkte sie einen Unfallschaden. Ein Unbekannter verkratzte vermutlich beim Ein- oder Ausparken den linken Kotflügel und die hintere Stoßstange. Der Unfallverursacher hat sich entfernt, ohne seinen Pflichten nachzukommen. Die Schadenshöhe wird auf circa 1.000 Euro geschätzt. Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt bittet um Zeugenhinweise unter Tel.-Nr. 0931/457-2230.

Blauer VW beschädigt und geflüchtet

Zellerau – Am Donnerstag hat ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer, in der Zeit von 14:45 Uhr bis 15:00 Uhr, einen VW in der Frankfurter Straße angefahren und ist weggefahren, ohne seinen Pflichten nachzukommen. Das beschädigte Fahrzeug war zum Unfallzeitpunkt auf dem öffentlichen Parkplatz eines Geschäfts abgestellt. Die Schadenshöhe an der Heckstoßstange beläuft sich auf circa 100 Euro. Hinweise zu diesem Unfall nimmt die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt unter Tel.-Nr. 0931/457-2230 entgegen.

Radkasten an geparktem Peugeot verkratzt und davongefahren

Zellerau – Am Donnerstag, in der Zeit von 09:00 Uhr bis 19:45 Uhr, hat ein bislang Unbekannter Kratzer am hinteren, rechten Radkasten eines geparkten Peugeot auf dem Parkplatz Talavera verursacht. Im Anschluss verließ der unbekannte Unfallverursacher die Örtlichkeit, ohne seinen Pflichten nachzukommen.  Der Schaden wird mit circa 800 Euro beziffert. Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt bittet um Zeugenhinweise unter Tel.-Nr. 0931/457-2230.

VW angefahren und geflüchtet

Heuchelhof – Am Donnerstagvormittag, in der Zeit von 06:15 Uhr bis 12:45 Uhr, hat ein bislang Unbekannter einen VW in der Berner Straße angefahren und sich im Anschluss unerlaubt entfernt. Am blauen VW entstanden Kratzer an der hinteren linken Fahrzeugseite. Zum Verursacher liegen bislang keine Hinweise vor. Die Höhe des Sachschadens beläuft sich auf circa 300 Euro.