Polizeibericht Würzburg - 15.04.2018 |  wuerzburg24.com

Polizeibericht Würzburg – 15.04.2018

Betrunken mit dem Fahrrad unterwegs

Zellerau – Durch seine unsichere Fahrweise ist ein 28-jähriger Fahrradfahrer in den frühen Sonntagmorgenstunden in der Frankfurter Straße aufgefallen. Die Überprüfung seiner Fahrtüchtigkeit ergab einen Wert von über 2 Promille. Aufgrund dessen musste er sich im Anschluss einer Blutentnahme unterziehen und durfte seine Fahrt vor Ort nicht fortführen.

Pkw beim Ausparken beschädigt

Verursacher geflüchtet

Innenstadt – Am Samstag, in der Zeit von 08:00 Uhr bis 15:30 Uhr hatte eine 19-jährige Frau ihren grauen VW-Golf auf einem Parkdeck in der Veitshöchheimer Straße abgestellt. Als sie zu ihrem Fahrzeug zurückkam, musste sie Schäden im Bereich der Motorhaube und der Fahrerseite feststellen. Der Verursacher hatte sich unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 4.000 Euro.

Abgestellter Pkw beschädigt

Verursacher wird gesucht

Heuchelhof – Am Samstag, im Zeitraum von 15:30 Uhr bis 18:30 Uhr hatte eine 22-jährige Fahrerin eines schwarzen VW Golfs ihren Pkw in der Berner Straße 13 abgestellt. Als sie zu ihrem Fahrzeug zurückkam, stellte sie einen Schaden im Bereich der linken Vorderseite fest. Der Verursacher hatte sich bereits unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. Die Schadenshöhe liegt bei ca. 1.000 Euro. Hinweise auf den Täter liegen nicht vor.

Haustür beschädigt

Täter unbekannt

Innenstadt – Ein bisher unbekannter Täter hat in der Zeit von Freitagabend 21:00 Uhr bis Samstagmorgen 06:00 Uhr die mit einer Glasscheibe versehenen Eingangstür des Anwesens Eichhornstraße 21 eingeschlagen. Es entstand hierbei ein Sachschaden von ca. 200 Euro. Hinweise auf den Täter liegen nicht vor.

Geparkter Pkw beschädigt

Innenstadt – Die Mitarbeiterin eines örtlichen Wohlfahrtsverbandes hatte ihr weißes Dienstfahrzeug der Marke Ford am Samstagmorgen gegen 06:55 Uhr im Rahmen eines Hausbesuches, im Innenhof des Anwesens Neutorstraße 14 abgestellt. Als sie gegen 07:30 Uhr zum Fahrzeug zurückkam, stellte sie fest, dass der rechte Außenspiegel beschädigt war. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 250 Euro geschätzt. Hinweise auf den Täter sind nicht vorhanden.

Zeugen, welche die Unfälle beobachten konnten oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich telefonisch mit der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt, Tel. 0931/457-2230, in Verbindung zu setzen. 

Würzburg Land

Scheune im Ortsbereich nieder gebrannt

Auch Wohnhäuser in Mitleidenschaft gezogen – sechs Personen verletzt

Euerfeld, Lkr. Kitzingen – Am Samstagvormittag ist es zum Vollbrand einer Scheune der Dorfmitte von Euerfeld gekommen. Das Gebäude brannte vollständig nieder und stürzte letztendlich teilweise ein.

Um 11.15 Uhr hatten Zeugen das Feuer in der Scheune in der Kaiserstraße bemerkt und den Notruf abgesetzt. Die Scheune, die sich mitten im Wohngebiet befindet, brannte vollständig nieder. Rund 120 Floriansjünger aus dem gesamten Landkreis waren im Einsatz und konnten ein Übergreifen der Flammen auf umliegende Gebäude durch Bewässerung der Dächer glücklicherweise verhindern. Dennoch wurden mindestens vier umliegende Gebäude in Mitleidenschaft gezogen. Bei dem zur Scheune zugehörigen Wohnhaus wurde der Vorbau massiv beschädigt. Die Gesamtschadenshöhe ist zum aktuellen Zeitpunkt daher noch nicht genau bezifferbar, wird voraussichtlich aber im oberen fünfstelligen Bereich liegen.

Insgesamt wurden sechs Personen, insbesondere durch Rauchgasintoxikation verletzt, darunter auch einer der Feuerwehrmänner. Die Kriminalpolizei Würzburg hat die ersten Überprüfungen bereits eingeleitet und wird die Sachbearbeitung von der Kitzinger Polizei übernehmen. Zeugen, die vor Ausbruch des Brandes Beobachtungen gemacht haben, die zur Aufklärung des Brandfalles beitragen könnten, werden gebeten, dies der Kripo Würzburg unter Tel. 0931/457-1732 mitzuteilen.

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.