Polizeibericht Würzburg - 10.08.2017 |  wuerzburg24.com

Polizeibericht Würzburg – 10.08.2017

Einbruch in Jugendzentrum

Wer hat Verdächtiges beobachtet?

Lindleinsmühle – Zwischen Montag und Mittwoch ist ein Unbekannter in die Räumlichkeiten eines Jugendzentrums eingebrochen. Der Täter entwendete Gegenstände im Gesamtwert von etwa 1.500 Euro und entkam mit seiner Beute unerkannt. Die Kripo Würzburg hat die Ermittlungen übernommen und nimmt auch Zeugenhinweise entgegen.

Nach den vorliegenden Erkenntnissen hat sich der Einbruch in die Einrichtung in der Schwabenstraße im Zeitraum zwischen Montagmittag, 12.00 Uhr, und Mittwochnachmittag, 14.00 Uhr, ereignet. Der Täter drang offenbar durch ein Fenster in das Gebäude ein und entwendete unter anderem einen kleinen Tresor, einen Laptop und zwei Spielkonsolen. Wer im fraglichen Zeitraum in der Schwabenstraße etwas Verdächtiges beobachtet hat, das mit dem Einbruch im Zusammenhang stehen könnte, wird gebeten, sich bei der Kripo Würzburg unter Tel. 0931/457-1732 zu melden.

Fahrzeugbrand – keine Verletzten

Lengfeld – Am Mittwoch, gegen 19:45 Uhr, war eine 40-Jährige Würzburgerin in der Flürleinstraße unterwegs, als Qualm aus dem Motorraum ihres BMW aufstieg. Als die Fahrerin ihr Fahrzeug abstellte, entwickelte sich aus bislang unbekannter Ursache ein Brand im Motorraum. Dem couragierten Eingreifen einiger Anwohner war es zu verdanken, dass sich der Brand durch Löschversuche nicht weiter ausbreitete. Die Flammen konnten schließlich durch die hinzugerufene Freiwillige Feuerwehr Lengfeld gelöscht werden. Die Höhe des Sachschadens beläuft sich auf circa 3.000 Euro.

Strohballen in Brand gesetzt

Versbach – Am Mittwoch, gegen 16:30 Uhr, haben zwei Unbekannte auf einem Feld Nahe der Straße An den Breiten gezündelt. Im weiteren Verlauf gerieten mehrere Strohballen in Brand, die von der hinzugerufenen Freiwilligen Feuerwehr Versbach gelöscht werden mussten. Ersten Ermittlungen zu Folge, könnte es sich bei den beiden Unbekannten um zwei Kinder im Alter von circa 10 – 14 Jahren handeln. Sachschaden wurde nicht geltend gemacht. Jedoch stellt in diesem Fall bereits die Herbeiführung einer solchen Brandgefahr eine Straftat dar. Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt bittet in diesem Zusammenhang unter der Tel.-Nr. 0931/457-2230 um Zeugenhinwiese.

Graffiti im Golfplatz

Heidingsfeld – In der Zeit von Dienstag, 17:00 Uhr, bis Mittwoch, 06:00 Uhr, hat ein bislang Unbekannter ein Rasenstück auf dem Golfplatz mit orangener Farbe besprüht. Die Höhe des Sachschadens beläuft sich auf circa 1.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt unter der Tel.-Nr. 0931/457-2230 entgegen.

PKW zerkratzt

Innenstadt – Am Sonntag, zwischen 00:00 Uhr und 16:00 Uhr, hat ein Unbekannter einen geparkten Nissan in der Karmelitenstraße beschädigt. Der Gesuchte zerkratzte die Beifahrertüre und den hinteren, rechten Kotflügel des schwarzen Kleinwagens mit einem spitzen Gegenstand. Möglicherweise steht die Sachbeschädigung, die der Polizei erst jetzt angezeigt wurde, in Zusammenhang mit bereits berichteten Fällen in der Innenstadt aus demselben Zeitraum. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf circa 1.000 Euro. Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt bittet unter der Tel.-Nr. 0931/457-2230 um Zeugenhinweise.

Zündschloss beschädigt

Frauenland – In der Zeit von Samstag, 14:00 Uhr, bis Mittwoch, 12:00 Uhr, machte sich ein Unbekannter erfolglos am Zündschloss eines Quads im Heimgartenweg zu schaffen. Möglicherweise sollte das Fahrzeug anschließend entwendet werden. Das Quad der Marke Access Motor war ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand abgestellt. Der Unbekannte verursachte einen Schaden in Höhe von circa 70 Euro und ergriff anschließend die Flucht. Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt bittet in diesem Zusammenhang um Zeugenhinweise unter der Tel.-Nr. 0931/457-2230.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.