Polizeibericht Würzburg - 10.02.2018 |  wuerzburg24.com

Polizeibericht Würzburg – 10.02.2018

Zwei Leichtverletzte nach Auseinandersetzung vor Diskothek

Innenstadt – Gegen 04.40 Uhr ist es vor einer Diskothek in der Haugerpfarrgasse zu einer Auseinandersetzung zwischen vier jungen Männern gekommen. Ein 21-Jähriger und sein ein Jahr älterer Begleiter wurden hierbei durch zwei Unbekannte leicht verletzt. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Zunächst war es offenbar vor der Diskothek zu einem verbalen Streit zwischen den beiden jungen Männern und den noch unbekannten Tätern gekommen. Anschließend ging es jedoch handfester zu und die beiden wurden jeweils leicht verletzt. Sie kamen mit Prellungen und Schürfwunden zur weiteren Behandlung vorsorglich in Würzburger Krankenhäuser. Der Ältere trug vermutlich auch eine Nasenfraktur sowie einen abgebrochenen Zahn davon.

Die beiden flüchtigen Täter werden wie folgt beschrieben:

  • Der Erste war etwa 25 Jahre alt, ca. 195 Zentimeter groß, schlank und war bekleidet mit einem blauen Kapuzenpullover und einer dunklen Jacke. Der zweite Täter war ebenfalls ca. 25 Jahre alt, 180 Zentimeter groß, dunkelhäutig, schlank und trug ein kariertes Hemd.

Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief leider erfolglos. Zeugen, welche die Tat beobachtet haben oder die Hinweise auf die beiden Täter geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 0931/457-2230 bei der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt zu melden.

Ein Leichtverletzter nach Zusammenstoß zwischen PKW und Roller

Zellerau – Am Freitagnachmittag ist es in der Mainaustraße zu einem Verkehrsunfall gekommen. Dabei stieß ein Rollerfahrer mit einem abbiegenden PKW zusammen. Der 54-jährige Fahrer des Leichtkraftrades erlitt leichte Verletzungen, es entstand zudem Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro. Die Polizei bittet Zeugen des Unfalls um Hinweise.

Ein 24-jähriger PKW Fahrer befuhr gegen 13.15 Uhr die Mainaustraße in stadtauswärtiger Richtung. Auf Höhe der Eiseneckstraße wollte der VW-Fahrer ersten Erkenntnissen zur Folge nach links abbiegen und dort sein Fahrzeug abstellen. Dies bemerkte offenbar der hinter ihm fahrende Rollerfahrer zu spät. Er versuchte auszuweichen sowie zu bremsen, konnte einen Zusammenstoß aber nicht mehr verhindern. Der Rollerfahrer erlitt Schmerzen im linken Knie und am Schienbein, musste aber nicht ärztlich versorgt werden. Den genauen Unfallhergang abschließend zu klären, ist nun Aufgabe des Sachbearbeiters der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt. Deshalb bittet er auch Zeugen des Unfalls sich unter Tel. 0931/457-2230 zu melden.

Über 2 Promille

Nach Auseinandersetzung in die Ausnüchterungszelle

Innenstadt – Gegen 02.00 Uhr ist eine Polizeistreife in die Koellikerstraße zu einer Studentenfeier gerufen worden. Ein alkoholisierter Gast war zuvor von der Veranstaltung ausgeschlossen worden, wollte dies aber nicht so recht einsehen. Er schlug wild um sich und traf dabei eine 24-Jährige ins Gesicht. Der aufgebrachte 27-Jährige hatte zuvor wohl recht ordentlich gefeiert, denn ein Atemalkoholtest zeigte einen Wert von über 2 Promille.

Nachdem sich die Situation wieder beruhigt hatte, wollten seine Freunde ihn nach Hause bringen und der junge Mann wurde zunächst in die Obhut seiner Freunde übergeben. Der Friede währte aber nicht lange, der 27-Jährige wurde nur wenig später wieder aggressiv und zeigte sich erneut uneinsichtig, so dass ihn die Streife letztendlich zur Ausnüchterung und Verhinderung weiterer Straftaten in die Gewahrsamszelle mitnehmen musste. Dort ließ der stark alkoholisierte Mann sich den Abend allerdings quasi noch einmal durch den Kopf gehen und verunreinigte die Zelle. Gegen ihn wird nun wegen Körperverletzung gegenüber der 24-Jährigen ermittelt.

Fahrraddiebstähle

Zellerau – In der Zeit von Freitagnachmittag 14.45 Uhr bis 15.00 Uhr ist in der Zeller Straße ein grau rotes Fahrrad der Marke Cube entwendet worden. Der 42-jährige Besitzer hatte sein Fahrrad nur für wenige Minuten vor einem Geschäft auf Höhe der Hausnummer 9 aus den Augen gelassen. Als er wieder zurückkam, musste er feststellen, dass es ein Unbekannter entwendet hat.

Innenstadt – Ein weiteres Rad ist bereits am vergangenen Montag zwischen 07.00 Uhr und 13.00 Uhr am Bahnhofplatz entwendet worden. Das gut 100 Euro teure, rote Fahrrad der Marke Conquest war an einem Fahrradständer festgekettet. Ein bislang unbekannter Dieb schnitt das Zahlenschloss jedoch auf und flüchtete.

Verkehrsunfallfluchten im Stadtgebiet

Sanderau – In der Zeit von Mittwochnachmittag bis Freitagnachmittag ist in der Sophienstraße ein schwarzer Fiat Bravo beschädigt worden. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer blieb am vorderen linken Kotflügel des PKW hängen und verursachte so einen Sachschaden von gut 1500 Euro.

Grombühl – Eine weitere Unfallflucht hat sich am Freitagvormittag gegen 11.15 Uhr in der Josef-Schneider-Straße ereignet. Dort hatte der 32-jährige Besitzer eines schwarzen Audi sein Fahrzeug auf Höhe der Hausnummer 4 abgestellt. Bei seiner Rückkehr musste er feststellen, dass der linke Außenspiegel abgebrochen und der vordere linke Kotflügel beschädigt worden war. Der Schaden beläuft sich auf gut 1000 Euro.

Heidingsfeld – Bereits am Dienstvormittag hat sich in der Zeit von 09.00 Uhr bis 10.30 Uhr auf dem Parkplatz eines Möbelgeschäftes im Wiesenweg ein weiterer Unfall ereignet. Ein schwarzer Daimler wurde hier durch ein unbekanntes Fahrzeug beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 300 Euro. Ein zweiter Unfall geschah am Donnerstag zwischen 11.00 Uhr und 21.00 Uhr in der Löffelgasse. Hier wurde ein blauer Audi von einem weißen Fahrzeug angefahren. Der Verursacher entfernte sich jedoch ohne sich um den entstandenen Sachschaden am vorderen linken Kotflügel in Höhe von 1500 Euro zu kümmern.

Innenstadt – In einem weiteren Fall hat sich am Freitagvormittag um 08.30 Uhr ein Fußgänger nach einem Zusammenstoß mit einer Radfahrerin entfernt. Der ältere Mann lief offenbar in der Theaterstraße vor der Radfahrerin her und wollte diese nicht passieren lassen. Nach Angaben der 20-Jährigen versuchte er sie auch festzuhalten bzw. zu belehren und stellte ein Bein vor das Rad. Letztendlich kam die junge Frau hierdurch zu Fall und zog sich eine leichte Schulterprellung zu. Der ältere Herr entfernte sich anschließend zu Fuß in unbekannte Richtung. Sie beschreibt den Mann als ca. 52 Jahre alt, 180 Zentimeter groß, kräftig und schwarz bekleidet.

Hinweise auf die Unfallverursacher nimmt die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt unter Tel. 0931/457-2230 entgegen.

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.