Polizeibericht Würzburg - 03.12.2017 |  wuerzburg24.com

Polizeibericht Würzburg – 03.12.2017

Verdächtiges Ansprechen eines Kindes

Frauenland – Nachträglich telefonisch gemeldet worden ist von der Mutter einer 6-jährigen Tochter, dass diese nach ihren Angaben am 01.12.2017 gegen 13.00 Uhr von einem unbekannten Mann in der Johannes-Kepler-Straße in dessen Pkw gelockt worden ist.

Er habe Kätzchen zu Hause, würde das Mädchen anschließend nach Hause fahren und hob sie auf den Beifahrersitz. Als er um das Fahrzeug herumging um selbst einzusteigen sei sie wieder ausgestiegen, ein anderes Mädchen habe ihr dabei geholfen. Das Mädchen habe sie dann nach Hause gebracht, wobei der Mann den beiden folgte. Er habe auch an der Tür geklingelt, die Oma der Tochter sei aber im Keller gewesen, habe es nicht gehört und nicht geöffnet. Es sei ein schwarzer Pkw gewesen, der Mann etwa 40 Jahre alt, deutsch sprechend und mit schwarzen Haaren. Das zu Hilfe kommende Mädchen ist der Mutter nicht bekannt. Wir bitten um Hinweise von evtl. Zeugen.       

Körperverletzungen in der Innenstadt

Innenstadt – Am Sonntagmorgen gegen  01.15 Uhr ist bei einem Streit zwischen zwei 31- und 23-jährigen Männern der ältere mit einem Glas geschlagen worden und hat dadurch eine Platzwunde am Hinterkopf erlitten. Die Wunde musste in einem Krankenhaus genäht wurde. Bei dem Ausholen zu dem Schlag wurde eine 28-Jährige von dem Glas an der Stirn getroffen, sie erlitt eine Prellung. Der Täter stand mit 1,56 Promille deutlich unter Alkoholeinfluss.

Innenstadt – Vor einer anderen Diskothek ist es ebenfalls am Sonntagmorgen gegen 02.35 Uhr zu einem Streit gekommen. Hierbei schlug ein 22-Jähriger einem 32-Jährigen mit der Faust in das Gesicht und verursachte eine Platzwunde. Der Täter wurde von dem Sicherheitspersonal der Gaststätte festgehalten und an eine Streifenbesatzung übergeben. Bei ihm wurde ein Alkoholwert von 1,04 Promille festgestellt.

Geldbörse geraubt

Kripo bittet um Hinweise

Grombühl – Innerhalb des Geländes der Uniklinik ist eine Fußgängerin am Samstagabend Opfer eines Raubes geworden. Ein Unbekannter entriss ihr ihren Stoffbeutel samt Geldbörse und flüchtete.

Gegen 19.20 Uhr war die Frau zu Fuß mit ihrem Begleiter auf dem Außengelände der Uniklinik unterwegs. Auf Höhe einer Grünfläche rempelte sie von hinten ein Unbekannter an, entriss ihr den Stoffbeutel, so dass sie stürzte und rannte vermutlich in Richtung Schweinfurter Straße davon. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Würzburger Polizei verlief ergebnislos. Im Rahmen der Fahndung konnte allerdings der Stoffbeutel aufgefunden werden. Die Geldbörse im Gesamtwert von rund 800 Euro fehlte.

Von dem Täter liegt der Polizei folgende Beschreibung vor: circa 25 bis 45 Jahre alt, circa 170 Zentimeter groß, schwarze Haare, schwarzer auffälliger Vollbart, bekleidet mit dunkler Hose, dunkelgrauer Jacke und schwarzer Strickmütze. Hinweise bitte an die Kripo Würzburg unter Tel. 0931/457-1732.

Kennzeichendiebstahl – Sachbeschädigung an Pkw

Zellerau – In der Nacht des 29./30.11.2017 ist an einem im Bohlleitenweg geparkten Fiat Bravo das hintere Kennzeichen eines silberfarbenen Pkw Fiat Bravo gestohlen worden. Zudem wurde der Heckscheibenwischer abgebrochen. Der Täter ist unbekannt.

 

 

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.