Mozartfest 2018 |  wuerzburg24.com

Mozartfest 2018

Das Mozartfest 2018 in Würzburg (Grafik: Veranstalter)

Beim Mozartfest 2018 in Würzburg dreht sich alles um „Aufklärung. Klärung. Verklärung“. Das facettenreiche Festivalprogramm beschäftigt sich mit dem Licht der Erkenntnis. Europas große Philosophen, Naturwissenschaftler, Techniker und Künstler: für alle stand der aufgeklärte Mensch im Mittelpunkt einer sich verändernden Welt. Das will das Festivalprogramm einfangen mit dem Blick auf Mozarts Lebens- und Schaffenszeit, aber auch nach dem Gelingen und Misslingen von Aufklärung in unserer Lebensgegenwart fragen.

Jedes Jahr im Frühsommer bildet die fürstbischöfliche Barockstadt Würzburg den Rahmen für das renommierte Mozartfest– und das bereits seit 1921. Aus der Mozartwoche der Zwanziger Jahre hervorgegangen, vertritt das Mozartfest heute den Anspruch, das Werk Wolfgang Amade Mozarts zu  pflegen, zu vermitteln und ein Podium für eine zeitgemäße Auseinandersetzung mit seiner Musik zu  schaffen. Das Festivalprogramm lädt mit über 60 Konzerten und Veranstal­tungen dazu ein,  klassische Musik in hochkarätigen Besetzungen von Kammermusik, Sinfonik, Vokalmusik und Weltmusik  zu erleben.

Nachtmusik im Hofgarten der Residenz (Foto: Daniel Peter)
Nachtmusik im Hofgarten

Das Mozartfest lädt ein zu 61 Konzerten und Veranstaltungen, die den Geist der Aufklärung musikalisch erlebbar machen. Freiheit, Humanität und Toleranz prägen die Sprache der Kunst und unserer international hochkarätigen Künstler, die wieder eigens für das Mozartfest Programme in Kammermusik, Sinfonik, Vokalmusik und Weltmusik erarbeitet haben.

Artiste étoile in dieser Saison ist mit dem Schumann Quartett erstmals ein Kammermusikensemble. Als „Komponist im Portrait“ steht der aus Estland stammende Arvo Pärt im Fokus des MozartLabors und ausgewählter Konzerte.

Festlicher Höhepunkt ist das Eröffnungskonzert im Kaisersaal der Würzburger Residenz mit der Camerata Salzburg unter der Leitung von Hartmut Haenchen, der gerade zum „Dirigenten des Jahres“ gewählt wurde (25./26.05.).

Marc Minkowski feiert mit Les Musiciens du Louvre (27./28.05.) sein lang erwartetes Debüt beim Mozartfest.

Erstmals zu Gast beim Mozartfest sind die Sopranistin Marlis Petersen mit einem Liederabend (30.05.) und Pierre-Laurent Aimard (20.06.), dem kürzlich der Ernst von Siemens Musikpreis verliehen wurde.

Konzerte und Tickets für das Mozartfest 2018

Einen Überblick über alle 61 Konzerte beim diesjährigen Mozartfest, findet man auf der offiziellen Webseite vom Mozartfest. Dort kann man auch Tickets bestellen (sofern noch vorhanden) und sich über die verschiedenen Spielstätten in ganz Würzburg informieren.

Hintergrund

Mozartfest im Kaisersaal der Residenz (Foto: Oliver Lang)
Mozartfest im Kaisersaal

Jährlich rund 25.000 Besucher schätzen die Vielfalt des Angebotes: erstklassige Orchester- und Kammerkonzerte im prächtigen Kaisersaal der Würz­ burger Residenz (UNESCO-Weltkulturerbe) und stimmungsvolle Open-Air-Konzerte im illumi­nierten Hofgarten – die beliebten „Nachtmusiken“ – gehören seit dem Gründungsjahr zum festen Repertoire.

Außerhalb der barocken Pracht lockt das Mozartfest mit exklusiven Veranstal­tungen, die Mozarts Musik und die Vorzüge Mainfrankens aufs Schönste verbinden: Weltmusik und Kabarett in Weinkellern und Weingütern der Region, Sinfoniekonzerte im beeindruckenden Würzburger Dom, unterhaltsame Klassik in postindustriellem Ambiente oder musikalisch-kulina­rische Galaabende umrahmt von malerischen Weinbergen und fränkischer (Lebens)Kunst.