Aktuelle Bürgerinfos

Aktuelle Bürgerinfos

Auf dieser Seite findest Du immer wieder aktualisierte Informationen von Behörden oder ähnlichen Stellen aus Würzburg und für Würzburger Bürger.

Teilsperrung der Talavera in Würzburg

In der Zeit vom 25.03. bis 09.04.2017 findet auf einer Teilfläche der Talavera in Würzburg das Frühjahrsvolksfest statt. Der Aufbau des Festzeltes zum Frühjahrsvolksfest beginnt am Freitag,
den 03.03.2017, die weiteren Geschäfte werden ab Donnerstag, den 16.03.2017 aufgebaut.

Der Fachbereich Allgemeine Bürgerdienste weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass die Talavera deshalb nur eingeschränkt als Parkplatz zur Verfügung steht. Die entsprechende Halteverbotsbeschilderung auf der Talavera ist zu beachten. Die Parkplatzeinfahrt vor der Gaststätte „Dornheim“ wird ab Donnerstag, den 16.03.2017 gesperrt. Auf die Möglichkeit des Parkens auf dem Viehmarktparkplatz unterhalb der Friedensbrücke wird hingewiesen.

Durchforstung in der Waldabteilung Göggersgraben im Stadtwald

In der Waldabteilung Göggersgraben werden auf der Fläche von 17 ha Mitte Januar die Durchforstungsarbeiten beginnen. Der Bestand wurde seit langer Zeit nicht mehr gepflegt. Viele Bäume haben daher nur kleine Kronen oder sind abgestorben, da die Buche lichtbedürftige Baumarten wie Eiche, Berg-ahorn, Esche und Lärche unterdrückt. Das Ziel ist es eine Mischbaumartenreiche Verjüngung auf natürliche Weise durch gezielte Durchforstungseingriffe sicherzustellen. Aufgrund des Steilhanges kann nur eine motormanuelle Holzernte durchgeführt werden, die ca. 4-5 Wochen dauern wird. Danach erfolgt das eigentliche Holzrücken. Insgesamt sind die Arbeiten sehr von der Witterung abhängig.

Spaziergänger, Wanderer und Mountainbiker müssen in dieser Zeit die auf-gestellten Absperrungen unbedingt beachten. Die Arbeiten beginnen in der 3. KW 2017.

Toilettenanlagen am Bahnhof geschlossen  – Anlagen an der Residenz fertiggestellt

Anfang Dezember werden die Pavillons am Hauptbahnhof abgerissen. Aufgrund der Vorarbeiten müssen deshalb ab sofort die Toilettenanlagen am Busbahnhof geschlossen werden. Gleichzeitig wurde die Toilettenanlage an der Residenz fertiggestellt und ist ab sofort täglich bis 22 Uhr geöffnet. Zusätzlich steht an dieser Stelle ein barrierefreies Behinderten-WC für Besitzer des Euro-Schlüssels zur Verfügung.

Tipps für die Biotonne im Winter

Bei Temperaturen unter null Grad kann es passieren, dass Bioabfälle in den braunen Tonnen festfrieren. Bei starkem Frost kann es so vorkommen, dass die Biotonnen nicht oder nur zur Hälfte geleert werden können. Vorbeugemaßnahmen gegen vereiste Biotonnen:

  • Wenn die Möglichkeit besteht, die Biotonne frostfrei in einer Garage oder einem Abstellraum unterbringen und erst am Abholtag hinausstellen.
  • Keine nassen Küchen- oder Gartenabfälle in die Biotonne füllen. Kaffeefilter, -pads oder Teebeutel erst im Ausguss der Spüle abtropfen lassen.
  • Bioabfälle in mehrere Lagen Zeitungspapier einwickeln.

Wenn einmal etwas gefroren ist, nicht mit harten Gegenständen an die Tonne schlagen, um die Bioabfälle loszueisen. Da der Kunststoff bei großer Kälte spröde wird, besteht die Gefahr, dass die  Abfallbehälter brechen. Das Umweltreferat mahnt, keine Plastiktüten, aber auch keine Tüten aus Biokunststoff für die Sammlung Ihrer organischen Abfälle zu verwenden. Stattdessen sollten Sie Zeitungspapier oder Papiertüten verwenden. Letztere können Sie in der Umweltstation, im Kundenbüro der Stadtreiniger und beim Kompostwerk/Erdenmarkt für 1,– € je 10 Stück erwerben. Weitere Verkaufsstellen finden Sie im Abfall ABC. Bei Fragen helfen die Abfallberater in der Umweltstation, Zeller Str. 44, Tel 44 44 0 weiter.

Nicht vergessen: Hunde anmelden

Viele Hundehalterinnen und Hundehalter sind sich ihrer Meldepflichten gar nicht bewusst. Wer im Stadtgebiet Würzburg einen über vier Monate alten Hunde in seinem Haushalt hält,  ist dazu verpflichtet ihn bei der Stadtverwaltung Würzburg anzumelden. Für die Anmeldung genügt dabei ein Anruf im Rathaus. Formulare werden auch im Internetportal der Stadt Würzburg bereitgestellt. Die Hundesteuer beträgt zurzeit grundsätzlich für jeden zu versteuernden Hund 80 Euro im Jahr. Auch wer bisher die Anmeldung versäumt hat, kann dies jederzeit noch nachholen und ist so auf der sicheren Seite.

Telefonnummer  für die Hundeanmeldung: 0931/37-3233 während der Öffnungszeiten (Montag und Mittwoch 8.30 – 13 Uhr, Dienstag, Donnerstag 8.30 – 12 Uhr und 14 – 16 Uhr, Freitag 8.30 – 12 Uhr).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.